Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kreishallenmeisterschaften: Stang glänzte mit drei Siegen

ajw130128aMelsungen. Trotz vieler guter Leistungen konnten die diesjährigen Kreishallenmeisterschaften am vergangenen Wochenende nicht alle Erwartungen erfüllen. „Wir haben am Freitagabend viel Licht, aber auch einigen Schatten gesehen“, bilanzierte MT-Leichtathletik-Chef Hans-Jörg Engler diese ersten Titelkämpfe im Jahr 2013. Sein Urteil bezog er auf die Tatsache, dass zwar die bewährten Asse wieder stachen, aber in einigen Wettbewerben ein Rückgang an Masse und Klasse registriert werden musste und nannte als Paradebeispiel die Rundenläufe, an denen in den sechs Wettbewerben für die Männer, Frauen, Jugend der U20 und U18 gerade einmal fünf Athleten am Start waren. 

Dem ist man sich auch im Kreis-Leichtathletik-Vorstand bewusst, aber auch diese Herren glänzten durch Abwesenheit. Weder der Kreisvorsitzende, noch die beiden Sportwarte zeigten an dieser Veranstaltung ein Interesse. Krankheiten, Verletzungen und zum Teil auch Lustlosigkeit bei einigen Athleten sorgten für etliche Ausfälle. Doch es gibt keinen Grund zur Panik. Noch verfügt die Leichtathletik im Schwalm-Eder-Kreis über eine Reihe von Athleten, die bei den Landesmeisterschaften Finalplätze und sogar Medaillen gewinnen.

Erfolgreichster Verein bei den Wettbewerben der Männer und Frauen war die MT 1861 Melsungen mit vier Siegen, zwei zweiten und zweidritten Plätzen. Es folgten der TSV Spangenberg (2/1/5) und der Tuspo Borken (2/1/0) sowie der TSV Geismar (1/1/0) und der ESV Jahn Treysa (1/0/0).

ajw130128bStar des Abends war der Malsfelder Tobias Stang, der bei der Siegerehrung dreimal auf dem obersten Treppchen stand und sich als Jugendlicher bereits bei den Männern souverän durchsetzen konnte. Beim Weitsprung bewies er mit herrlichen Sprüngen, dass er der beste Horizontalspringer im Schwalm-Eder-Kreis ist und bleibt. Der 18-Jährige begann mit einem Sprung über 6 Meter, den er nur hauchdünn übertrat und ließ anschließend noch 5,90 und 5,94 Meter folgen. Das reichte, um die beiden Spangenberger Christian Koch (5,54 Meter) und Moritz Blumenstein (5,52 Meter) auf die Plätze zwei und drei zu verweisen. Auch im Hochsprung mauserte sich er zu einer festen Größe. Der Gymnasiast der Melsunger Geschwister-Scholl-Schule, der auch eine enorme vertikale Sprungkraft besitzt, steigerte seine Freiluftbestleistung um drei Zentimeter und holte sich mit 1,75 Meter den zweiten Sieg vor Christian Koch (1,60 Meter). Auch im abschließenden Lauf über acht Hallenrunden setzte sich Tobias Stang knapp durch und sicherte sich damit seinen dritten Erfolg in der Männerklasse. Zum Ende des Rennens geriet sein Sieg aber noch in Gefahr, denn David Konrad (SC Steinatal) kam auf der Zielgeraden noch stark auf. Aber der Malsfelder konnte sich dank besserer Reserven in 3:12,22 zu 3:12,98 Minuten knapp durchsetzen.

Zuvor erlebten die Zuschauer einen knappen Einlauf im Finale der Männer über 50 Meter. Nachdem Niklas Dengler (ESV Treysa) im Vorlauf mit 6,59 Sekunden gegen den Borkener Daniel Hundt (6,62 Sekunden.) knapp die Oberhand behielt, untermauerte er im Endlauf seinen Vorlaufsieg mit seiner Steigerung auf 6,57 Sekunden. Im ersten Vorlauf gelang Tobias Stang in 6,82 Sekunden ein Überraschungserfolg über Christian Koch (6,85 Sekunden). Im Finale drehte der Spangenberger den Spieß um und belegte in 6,75 Sekunden den dritten Platz.

ajw130128dErwartungsgemäß dominierten im Kugelstoßwettbewerb der Männer die starken Athleten aus Spangenberg. Alle fünf Teilnehmer aus der Liebenbachstadt kamen über die 10 Meter-Marke. Erfreulich, dass Valentin Enns, der als Jugendlicher schon fast an die 14 Meter-Marke herankam, wieder dabei ist. Mit 12,54 Meter blieb er einen Zentimeter vor Marcel Dücker. Im Kampf um den dritten Platz zwischen Christian Halt (10,73 Meter) und Martin Siebert (10,73 Meter) musste sogar der zweitbeste Versuch entscheiden, und den hatte Christian Halt.

Die Bilanz bei den Frauen fiel etwas schwächer aus, wenn auch die Melsunger Kugelstoßerinnen Victoria Mand und Lisa Arend zu überzeugen wussten. Die Zuschauer auf der Tribüne erlebten einen guten Wettkampf, indem Victoria Mand ihrer Favoritenstellung gerecht werden konnte. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 10,81 Meter siegte sie vor Lisa Arend (10,05 Meter) und löste damit auch das Ticket für die nordhessischen Meisterschaften in Bad Sooden-Allendorf. „Wenn dort über 11 Meter stoßen könnte, wäre vielleicht eine Medaille drin“, sagte die in den Vorbereitungen für das Abitur stehende Athletin aus Melsungen. Im Finale über 50 Meter der Frauen setzte sich überraschend Monika Fabian (Borken) mit 7,66 Sekunden knapp gegen Ann-Christin Höhne aus Geismar (7,70 Sekunden) durch und holte sich damit den Hallenmeistertitel. Für Lisa Arend, der man den Trainingsrückstand anmerkte, blieb die elektronische Uhr nach 7,82 Sekunden stehen, was ihr den dritten Platz einbrachte. Im 6-Rundenlauf der Frauen hieß Siegerin Katharina Orth vom Tuspo Borken. Sie lief nach 2:49,84 Minuten über die Ziellinie.

ajw130128cVor den Weitsprungwettkampf war eigentlich nur die Frage interessant, mit welcher Weite Ann-Christin Höhne (Geismar) den Titel gewinnen würde, denn so überlegen führte sie die Bestenliste des Jahres 2012 an. Sie wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte mit 4,83 Meter vor Swantje Wunderlich (4,18 Meter). Die Spangenbergerin setzte sich dafür souverän im Hochsprung durch und hatte allen Grund sich über ihre 1,53 Meter zu freuen. (ajw) 

 

 



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen