Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

GrimmHeimat begrüßt SinnLeffers als neuen Partner

sinn-leffers130326Kassel. Das Modehaus SinnLeffers in Kassel ist in der Region fest verwurzelt und hat sich deshalb für eine strategische Kooperation mit der GrimmHeimat NordHessen entschieden. Ab sofort wird das Haus am Kasseler Friedrichsplatz aktiv am Markenaufbau mitarbeiten. „Wir möchten unseren Kunden gerne bewusst machen, über welche Schätze unsere Region verfügt. Die Brüder Grimm sind ein ganz besonderer. Jacob und Wilhelm Grimm selbst hatten hier ihre Heimat und ihre Märchen haben bis heute hier ihr Zuhause“, schildert SinnLeffers Geschäftsleiterin Sabine-Amelie Alt. Wegen des 200. Geburtstags der Grimm’schen Märchen macht die künstlerische Umgestaltung der Kinderabteilung – gepaart mit einem ganzjährigen vielfältigen Aktionsprogramm – den Anfang.

Zum Auftakt hat bei SinnLeffers die erste märchenhafte Kunstaktion stattgefunden. Die Kunden und Kinder konnten miterleben, wie der Illustrator und Künstler Albert Völkl die ersten zwei Säulen in der Kinderabteilung mit Motiven aus den Grimm’schen Märchen „Dornröschen“ und „Hänsel und Gretel“ bemalte. Mit leuchtenden Augen und viel Spannung beobachteten vor allem die Kinder, wie sich langsam, Zentimeter um Zentimeter, die Dornenhecke ums Dornröschenschloss Sababurg geschlungen hat oder das Hexenhaus mit Brotlaiben, Lebkuchen und Zucker gebaut und gedeckt wurde. Auch die weiteren Säulen werden in Live-Aktionen in der Osterferienwoche von Albert Völkl bemalt.

Im Rahmen der Kooperation wurde auch das Sortiment erweitert. Neu werden die von Sauvage Cosmetique aus Kaufungen zusammen mit der GrimmHeimat NordHessen entwickelten Kinderbademänteln präsentiert. Eine ausgefallene Kollektion, bei der jede Konfektionsgröße ein anderes Märchen symbolisiert. Durch unterschiedlich farbige Kapuzen sehen sie nicht nur pfiffig aus, sondern sind auch leicht zu unterscheiden. Zu echten Königskindern werden die Kleinen durch die jeweils passend abgestimmten Badeschlappen.

Für Mai ist der Auftakt für ein längerfristiges Projekt in der Designer-Abteilung geplant, wo im Gleichklang zur Mode dann ganz andere GrimmHeimat-Facetten präsentiert werden.

„Wir freuen uns, wenn sich immer mehr heimische Unternehmen aktiv zur Region bekennen. Davon profitiert inzwischen die gesamte GrimmHeimat NordHessen als Wirtschaftsstandort“, sagt Pierre Schlosser, Projektleiter GrimmHeimat NordHessen. So arbeite die regionale Dachmarke unter anderem auch mit dem Waldecker Mineralbrunnen oder dem Förderverein Nordhessische Ahle Wurscht zusammen. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com