Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bauhauptgewerbe im Februar mit Zuwachsraten

Hessen. Wer glaubt, der Februar 2013 wäre kalt gewesen, hat den Februar 2012 vergessen. Im Februar 2012 lagen die Tiefsttemperaturen zum Beispiel in Frankfurt neun Mal unter minus zehn Grad Celsius. Solch deutliche Minusgrade wie im Februar 2012 gab es im Februar dieses Jahres nicht. Dies wirkte sich positiv auf die witterungsabhängige Zahl der geleisteten Arbeitsstunden im Bauhauptgewerbe aus. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lag die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden im Februar 2013 mit knapp 1,6 Millionen um 13 Prozent höher als vor Jahresfrist. Die positive Entwicklung bei der Beschäftigung setzte sich fort. Mit 25 300 Beschäftigten gab es einen Anstieg von 3,0 Prozent.

Die baugewerblichen Umsätze nahmen im Februar dieses Jahres um zwölf Prozent auf 200 Millionen Euro zu. In den beiden ersten Monaten erzielten die Baubetriebe ein Umsatzplus von 9,5 Prozent auf 400 Millionen Euro. Wegen des schwachen Januarergebnisses verfehlte der Wohnungsbau mit 70 Millionen Euro das Vorjahresniveau um 4,3 Prozent. Dagegen erzielte der gewerbliche und industrielle Bau eine Zuwachsrate von 24 Prozent auf 240 Millionen Euro. Einen Rückgang von 9,5 Prozent auf 85 Millionen musste der öffentliche und Verkehrsbau hinnehmen.

Die Auftragseingänge des hessischen Bauhauptgewerbes erhöhten sich im Februar dieses Jahres um 6,8 und in den beiden ersten Monaten um 0,8 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.

Alle Zahlen beziehen sich auf Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigten. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com