Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Aschenputtel auf der Gudensberger Märchenbühne

aschenputtel130527Gudensberg. Einem reichen Manne, dem wurde seine Frau krank, und als sie fühlte, dass ihr Ende herankam, rief sie ihr einziges Töchterlein zu sich ans Bett und sprach: “Liebes Kind, bleibe fromm und gut, so wird dir der liebe Gott immer beistehen, und ich will vom Himmel auf dich herabblicken, und will um dich sein.” Darauf tat sie die Augen zu und verschied. Das Mädchen ging jeden Tag hinaus zu dem Grabe der Mutter und weinte, und blieb fromm und gut. Als der Winter kam, deckte der Schnee ein weißes Tüchlein auf das Grab, und als die Sonne im Frühjahr es wieder herabgezogen hatte, nahm sich der Mann eine andere Frau….“ („Kinder- und Hausmärchen“ 021 der Brüder Grimm).

So muss Aschenputtel für ihre beiden gehässigen Stiefschwestern Anna und Berta und ihre Stiefmutter schuften, nichts kann sie den dreien recht machen. Als eines Tages der König zur Ballnacht einlädt, um endlich eine Frau für seinen Sohn zu finden, möchte auch Aschenputtel zum Ball, aber ihre Stiefmutter stellt sie vor eine schier unlösbare Aufgabe. Jedoch: Sie hat wohl nicht gerechnet mit den beiden coolen Tauben Brunhilde und Bruno, die Aschenputtel helfen, so dass Aschenputtel doch noch zur Ballnacht kann.

Dass manche Märchen nie aus der Mode kommen, zeigt sich spätestens seit den Kinoerfolgen von „Rapunzel – neu verföhnt“ oder „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Die moderne Interpretation der jahrhundertealten Texte tendiert meist in Richtung bewusster oder auch unfreiwilliger Komik. Der Bühnenautor hat mit dieser Bühnenversion eine sehr witzige, kurzweilige und komische Version mit vielen farbigen Ideen, aber doch nah am Grimm-Märchen erdacht.

Das Ensemble der kleinen bühne 70, bestehend aus altbewährten und neuen Darstellern freut sich auf alle Märchenfreunde, die neugierig sind auf seine 35.  Märchen-Produktion. Nach der Premiere mit dem „Waldhaus“ 2011 auf der Märchenbühne Gudensberg freut sich das Ensemble der kleinen bühne 70 am 1. Juni, 15.30 Uhr, sehr auf die wunderbare Atmosphäre im Gudensberger Stadtpark.

Karten kosten für Erwachsene acht Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse. Kinder zahlen sechs Euro. Karten sind erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg, Telefon (05603) 9330, in der Buchhandlung schwarz auf weiß, Telefon (05603) 3638, im Hotel am Stadtpark in Gudensberg, Telefon (05603) 918400 und unter www.gudensberg.de. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB