Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Acht Unternehmen sind Partner der Feuerwehren

Staatssekretär verleiht Plakette „Partner der Feuerwehren“ an Arbeitgeber

Schwalm-Eder. Staatssekretär Mark Weinmeister hat acht Unternehmen im Schwalm-Eder-Kreis mit der Plakette „Partner der Feuerwehren“ ausgezeichnet. Es handelt sich hierbei um eine Initiative, die vom Deutschen Feuerwehr Verband ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Arbeitgebern der Feuerwehrmitglieder und den betreffenden Feuerwehren zu fördern. „Ohne die Bereitschaft von verantwortungsbewussten Unternehmen,  die Einsatzkräfte, in diesem Fall ihre Mitarbeiter, zu unterstützen, würde das System des Brandschutzes nicht funktionieren“, sagte Mark Weinmeister.

Die Plakette „Partner der Feuerwehren“ stellt ein sichtbares Zeichen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit den Feuerwehren dar. Die Plakette wird an Arbeitgeber verliehen, die in ihrem Betrieb ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese bei der Ausübung ihrer dienstlichen Pflichten bei der Feuerwehr unterstützen. Staatssekretär Mark Weinmeister hat gemeinsam mit dem  ersten Kreisbeigeordneten des Schwalm-Eder-Kreises, Winfried Becker, folgende acht Unternehmen ausgezeichnet: Getränke Schäfer (Schrecksbach-Röllshausen), Bäckerei Viehmeier (Gilserberg), Edeka Weissing (Jesberg), VR Bank Hessenland eG (Alsfeld), Karosseriebau Rasner (Willingshausen), Maler- und Putzbetrieb Thiel (Willingshausen) sowie den Dachdeckermeister/Zimmermeister Horst Wagner (Neukirchen).

„Die Einsatzkräfte sind darauf angewiesen, dass sie bei einem Alarm sofort ihren Arbeitsplatz verlassen können. Die Akzeptanz der Arbeitgeber für dieses ehrenamtliche Engagement ist für die Gesellschaft und den ortsnahen Brandschutz wichtig“, so der Staatssekretär. Gleichzeitig machte er deutlich, dass die Arbeitgeber nicht selten Störungen im Betriebsablauf in Kauf nehmen würden, wenn sie bei Einsätzen während der Arbeitszeit die fehlende Person ersetzen müssen, was besonders in kleineren Betrieben nicht immer leicht sei. „Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, den ausgezeichneten Unternehmen für ihr nicht immer selbstverständliches Entgegenkommen zu danken“, so Mark Weinmeister abschließend.Acht Unternehmen sind „Partner der Feuerwehren“ (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com