Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Frauenpower: Konzertreihe im Kulturhaus Synagoge

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGudensberg. Am 23. August, 20. September und  18. Oktober findet im Kulturhaus Synagoge  die Konzertreihe „Frauenpower“ als Begleitprogramm zur Ausstellung „Tra i mondi – Zwischen den Welten“ von Carin Grudda statt. Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Karten kosten pro Veranstaltung zehn Euro im Vorverkauf und zwölf Euro an der Abendkasse. Karten für alle drei Veranstaltungen kosten 26 Euro. (red) 

Freitag, 23. August, 19.30 Uhr

Berlin 28 
Carolina Stefani und Diego Jascalevich
Berlin 28 taucht in die pulsierende Welt der Weimarer Republik ein. Das Jahr 1928 als Schnittachse steht für den Höhepunkt und das beginnende Ende dieser vitalen, höchst kreativen und ein wenig verrückten Zeit: Die „neue Frau“ – damals ein Schimpfwort – steht im Mittelpunkt einer quirligen Künstlerszene zwischen schummrigem Hinterhofmilieu und Glitzerpalast. Burschikos á la Claire Waldoff oder kokett-sinnlich mit Spitz und Schlafzimmerblick präsentieren die Halbgriechin Carolina Stefani, galant flankiert vom Charangospieler Diego Jascalevich, die Lieder jener Zeit frisch und frech aus heutiger Sicht.

Freitag, 20. September, 19.30 Uhr

Ich singe, wovon du träumst
du@papillon, Birgit Kepper und Dr. Werner Seibel
Das Gudensberger du@papillon im Frühjahr 2012 in der Besetzung Birgit Kepper, Gesang und Texte und Dr. Werner Seibel, Klavier und Literatur, gegründet, geht in seinem Repertoire einen eigenwilligen musikalischen Weg der Interpretation gängiger und selbst komponierter Songs. Die beiden Musiker verbinden expressive gesangliche Ausdrucksmöglichkeiten von Highlights der gegenwärtigen Musikszene mit diversen literarischen Versatzstücken und kommentierenden Übergangszeilen, um eine künstlerische Geschlossenheit und Symbiose von Lied und Text in den Focus ihrer Darstellungskunst zu legen.
Freitag, 18. Oktober, 19.30 Uhr

Pop und Soul, African Songs
Pata Moto, Florence Viereck und Frank Sommerfeld
Die Sängerin Florence Viereck aus Kenia hat in ihrer Heimat schon viele Jahre auf Bühnen gestanden, bevor sie nach Deutschland kam. Florence Viereck begeistert mit ihrer unglaublich tiefen kraftvollen, aber auch samtig weichen Stimme, ihrer hohen Musikalität und ihren Entertainer-Qualitäten“. In Begleitung von Frank Sommerfeld an der Gitarre präsentiert sie Songs aus Pop und Soul und afrikanische Lieder. Zuhörer können sich auf Interpretationen von vielen Pop-Klassikern freuen. Zum Repertoire von Pata Moto gehören weiterhin gefühlvolle Songs im Stil von Lizz Wright und von Miriam Makeba.

 



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com