Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Quiz-Kekse auf dem Weihnachtsmarkt

IG Metall-Jugend warb in Kassel für die „Revolution Bildung“

ig-metall131208aKassel. „Nicht mehr feierlich: Unser Bildungsnotstand!“: Mit einem neonfarbenen Riesenbanner unter dem Weihnachtsbaum, bildungspolitischen Quiz-Keksen und interaktiven Aktionskarten empfingen am Freitagabend Aktive der nordhessischen IG Metall-Jugend die Besucher des Weihnachtsmarktes in der Kasseler Innenstadt. Sie wurden unterstützt von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern der ver.di-Jugend und der jungen GEW. Die farbenfrohe Überraschung war Teil der IG Metall-Kampagne „Revolution Bildung“.

„Gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf Bildungsurlaub?“, lautete eine Frage aus den Quiz-Keksen, die viele Besucher des Weihnachtsmarktes dazu anregte, über die Bedeutung von lebenslangem Lernen zu diskutieren. Die Antwort findet sich über den QR-Code der Aktionskarten auf der Kampagnenwebseite (www.revolutionbildung.de) – ebenso wie viele weitere Fakten und Links zum Thema Bildung. Die Besucher des Weihnachtsmarktes zeigten sich heute trotz vorweihnachtlicher Stimmung und kalter Temperaturen bereit, die Aktiven der IG Metall-Jugend und ihre Kampagne für ein besseres Bildungssystem zu unterstützen. „Unser Ziel ist, die Menschen zu einer Diskussion über die Missstände im Bildungssystem anzuregen“, sagte André Schönewolf vom DGB Nordhessen.

Angehende schwarz-grüne Koalition in Hessen in der Kritik
Im Fokus der Kritik stand dabei die geplante schwarz-grüne Koalition in Hessen. „Schwarz-Grün hat während der Koalitionsverhandlungen angekündigt, 3000 Lehrerstellen zu streichen“, sagte Schönewolf. Ein solch massiver Stellenabbau sei nicht hinnehmbar. „Die Folge derartiger Kürzungen ist eine Verschlechterung der Bildungsqualität“, sagte er. Bereits jetzt seien die Berufsschulen in einem teilweise desolaten Zustand.

Hintergrund: Kampagne „Revolution Bildung“
Mit der Kampagne „Revolution Bildung“ tritt die IG Metall-Jugend dafür ein, Bildung als Gemeingut zu begreifen: Bildung befähigt zu Selbstbestimmung, Mitbestimmung und Solidarität. Bildung macht unsere Demokratie stark, unsere Arbeit produktiv, unsere Gesellschaft zukunftsfähig. Gleichzeitig ist klar, dass Bildung Investitionen und Zeit braucht – der Schmalspur-Trend bringt die Gesellschaft nicht weiter. Die Kampagne „Revolution Bildung“ tritt für ein Recht auf gute Bildung ein und popularisiert diese Botschaft (www.revolutionbildung.de/die-kampagne.html).

Internet: www.revolutionbildung.de, www.facebook.com/RevolutionBildung, www.youtube.com/RevolutionBildung. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com