Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Die Rückkehr des Schwaben

Kabarett mit Erwin Hägele am 31. Januar in Licherode

erwin-haegele140114Alheim-Licherode. Mit einem kabarettistischen Solo startet die Veranstaltungsreihe „Kultur am Ende der Straße“ ins neue Jahr. Zwei Mal schon war Johannes Lutz alias Erwin Hägele mit seinem Programm „Denken von 12 bis Mittag“ im Pavillon des Umweltbildungszentrums in Licherode und beide Male war die Veranstaltung schon am Vortag ausverkauft. Nun wiederholt der in Alheim wohnende Kabarettist sein „Heimspiel“ mit einer Mischung aus beißender Kritik an gesellschaftlichen Abwegen, humoristischer Darstellung schwäbischer Lebensart und Gedankenflüge zum vernetztem Denken.

Hägele sieht Hochdeutsch als vorübergehende Erscheinung, weshalb sich das Publikum auf Dialekt einstellen muss, denn geboren ist der nordhessische „Neubürger“ in Tübingen. Kehrwoche und Sparsamkeit fand der Schwabe dann aber in der neuen Heimat wieder, zumal es aus den eigenen Genen kein Entrinnen gibt. Hägele riskiert Blicke hinter den scheinbar normalen Wahnsinn des Alltags wie den Gebrauch des Laubsaugers oder der Beruhigungsmittel für bewegungsfrohe Grundschüler.

Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr. Karten zum Preis von zehn Euro können im Umweltbildungszentrum Licherode vorbestellt werden unter (05664) 94860 oder oekonetz.licherode@t-online.de. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB