Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schuldnerberatung auch 2014 gesichert

schuldnerberatung140221Homberg. Landrat Frank-Martin Neupärtl freut sich, dass anlässlich des letzten Treffens der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung deutlich wurde, dass neben den Mitteln des Kreises, des Europäischen Sozialfonds und des Landes Hessen für 2014 auch wieder Spenden von Banken und Sparkassen zur Verfügung stehen werden. Bei dieser Sitzung konnte die neue Leiterin der Sozialverwaltung, Nadine Bremer, neben Mitarbeitern der beiden Schuldnerberatungsstellen auch wieder verschiedene Banken- und Sparkassenvertreter aus dem Kreis begrüßen. Eine finanzielle Beteiligung an der Schuldnerberatung im Schwalm-Eder-Kreis wurde von folgenden Instituten zugesichert: Kreissparkasse Schwalm-Eder, Stadtsparkassen Borken und Felsberg sowie die Raiffeisenbank Borken. Damit sind sich, so Neupärtl, diese Banken und Sparkassen der Wichtigkeit und Verantwortung für diese notwendigen Hilfen bewusst.

Den größten finanziellen Anteil der Schuldnerberatung trägt der Schwalm-Eder-Kreis jedoch selbst. Darüber hinaus werden jährlich Mittel aus dem Ausbildungs- und Arbeitsmarktbudget des Landes Hessen (ESF- und Landesmittel) nach Absprache mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration eingesetzt. Insgesamt stehen für die Schuldnerberatung im Schwalm-Eder-Kreis öffentliche Gelder in Höhe von 204.400 Euro zur Verfügung.

Schuldnerberatung als soziale Leistung zur Überwindung einer Schuldensituation wird vom Schwalm-Eder-Kreis als wichtige kommunale Aufgabe wahrgenommen, so der Landrat. Aus diesem Grund wurden mit den beiden im Kreis ansässigen Schuldnerberatungsstellen der AWO Homberg und der Verbraucherzentrale Borken entsprechende Verträge abgeschlossen. Als Kooperationspartner des Jobcenters Schwalm-Eder stehen die Beratungsstellen auch insbesondere Empfängern von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB II) zur Verfügung.

In den beiden Schuldnerberatungsstellen stehen erfahrene Sozialpädagogen und Juristen zur Verfügung und bieten ein kostenfreies Beratungsangebot nach vorheriger Terminabsprache an. Neben Homberg und Borken können auch Beratungszeiten in Melsungen, Schwalmstadt-Treysa, Neukirchen und Gudensberg genutzt werden. Auch kurze telefonische Beratungen sind möglich. (red)

Kontakt und Terminabsprachen:
Schuldnerberatung der AWO Homberg
Pfarrstraße 25
34576 Homberg (Efze)
(05681) 93 18 73
E-Mail: info@awo-schwalm-eder.de
Internet: www.awo-schwalm-eder.de

Schuldnerberatung der Verbraucherzentrale Borken
(05682) 7 39 00 09
E-Mail: schuldnerberatung-borken@verbraucher.de
Internet: www.verbraucher.de



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com