Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Oliver Schmolinski als Vorsitzender bestätigt

Juso-Bezirkskonferenz Hessen-Nord in Bad Hersfeld

jusos140407Bad Hersfeld. Die ordentliche Bezirkskonferenz der nordhessischen Jungsozialisten wählte am Sonntag, 6. April,  in der Stadthalle von Bad Hersfeld den 25-jährigen Oliver Schmolinski aus Kassel erneut zu ihrem Bezirksvorsitzenden. on den 59 anwesenden Delegierten der nordhessischen Jusos stimmten 55 Delegierte mit Ja, einer mit Nein, drei enthielten sich. Schmolinski erhielt damit 93,22 Prozent der Stimmen und steigerte sein sehr gutes Vorjahresergebnis um weitere 8,74 Prozentpunkte. Oliver Schmolinski studiert Wirtschaftspädagogik im Master-Studiengang an der Universität Kassel. „Das Ergebnis ist Bestätigung und Auftrag zu gleich. Unser Verband wird sich im nächsten Jahr damit auseinandersetzen, wie wir die immer stärker werdende Ungleichheit in unserer Gesellschaft bekämpfen können. Außerdem wollen wir unsere Strukturen im ländlichen Bereich stärken und die ersten Voraussetzungen für die kommende Kommunalwahl setzen. Wir werden versuchen, in möglichst vielen Kommunalparlamenten mit Jusos vertreten zu sein, um die junge Generation in Nordhessen stärker zu vertreten, “ erklärte Schmolinski.

Als Schmolinskis Stellvertreter und Bundesausschussvertreter des Bezirks wurde Marcel Brückmann (Niestetal) wieder gewählt. Als weitere Stellvertretende Bezirksvorsitzende wurden Lara Kannappel (Baunatal), Anisa Tiza Mimun (Bad Hersfeld), Simon Schüler (Fulda), Simon Reichhold (Fritzlar), Anna-Maria Rembas (Marburg), Julia Kahler (Schwalmstadt)  und Johannes Röder (Marburg) gewählt.

Die Juso-Bezirkskonferenz beschloss einstimmig den europapolitischen Leitantrag „ 23 Thesen für ein gerechtes und solidarisches Europa“  des Juso-Bezirksvorstandes. Die Jusos haben mit den Thesen ihre Vorstellung eines offenen, solidarischen und gerechten Europas entwickelt. Sie setzen sich dafür ein, dass durch soziale Mindeststandards die Lebensbedingungen in Europa angeglichen und verbessert werden, dass die europäische Asylpolitik humaner wird, dass das Europäische Parlament als Vertreterin der Bürger mehr Rechte erhält und Datenschutz innerhalb der Union deutlich gestärkt wird.

Pascal Barthel wurde von der Bezirkskonferenz erneut zum Juso-Landesvorsitzenden nominiert.

Als Hauptrednerin der Konferenz sprach die stellvertretende nordhessische SPD-Bezirksvorsitzende und Kandidatin für das Europaparlament, Martina Werner, zum Thema „Soziale Gerechtigkeit für Europa. Unser sozialdemokratisches Konzept für die Europäische Union 2014-2019“.

Daneben waren Elke Künholz, Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, der Bad Hersfelder SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke, Siegfried Richter, der Bezirksvorsitzende der AG 60 Plus in der SPD, Timon Gremmels, der umweltpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wilfried Lamparter, der Landesgeschäftsführer der hessischen SPD und am Samstag Michael Roth, der Staatsminister im Auswärtigen Amt, zu Gast. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com