Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Projekte gegen Klimawandel und für Energiewende

Regionalmanagement Nordhessen und Kassel in europäisches Netzwerk aufgenommen

Partner des Projekts BestMOB: Vertreter von sechs Institutionen aus den Niederlanden, Großbritannien, Italien und Deutschland, darunter auch des Regionalmanagements. Foto: Regionalmanagement NordhessenNordhessen. Die Stadt Kassel und die Regionalmanagement Nordhessen GmbH sind nun Partner des EU-Netzwerks Climate Knowledge & Innovation Community (Climate-KIC). Gemeinsam mit Partnern aus den Niederlanden, Italien und Großbritannien hatten sich die Stadt Kassel und das Regionalmanagement Nordhessen erfolgreich mit dem Projekt „BestMob“ beworben. Ziel dabei ist, Verkehre in Spitzenzeiten zu optimieren, um die Luft- und Lärmbelastungen zu verringern.

Das Climate-KIC ist das prominenteste EU-geförderte Klimawandel-Netzwerk in Europa. Mitglieder  sind  220 Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen aus 13 europäischen Zentren. „Wir betrachten die Aufnahme in  das wichtigste europäische Klima-Netzwerk als besondere Auszeichnung und erhoffen uns durch neue internationale Kontakte und Ideen einen Mehrwert für die Region und unsere regionalen Partner“, sagt Regionalmanager Holger Schach. Auch die Stadt Kassel zeigt sich sehr erfreut über die Aufnahme: „Wir freuen uns auf einen fruchtbaren Austausch mit Partnern aus Europa im Bereich Verkehrs- und Mobilitätsmanagement, von dem letztendlich auch die Verkehrsteilnehmer in Kassel profitieren“, erklärt Stadtbaurat Christof Nolda.

Das Netzwerk Climate-KIC wurde 2010 vom Europäischen Institut für Innovation und Technologie initiiert. Durch die Zusammenarbeit von Forschung, Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen sollen neue Ideen und Projekte entstehen, mit denen dem Klimawandel entgegengewirkt wird, die Aspekte der Klimaanpassung berücksichtigen und durch die die Energiewende gefördert wird. Durch die Kooperationen von öffentlichen und privaten Partnern sollen Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden, die zeitnah umgesetzt werden können und europaweite Wirkung entfalten. Die Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Bildung, Förderung von Innovations- und Pathfinder-Projekten sowie der Unterstützung von Start-ups.

Zur Climate-KIC-Region Hessen gehören außerdem:
Universität Kassel
Fraunhofer IWES
Institute decentralised Energy Technologies (IdE) gGmbH
Limón GmbH
Technische Universität Darmstadt
Provadis Hochschule
Stadt Frankfurt am Main
Frank GmbH
ABGnova GmbH
Institut Wohnen und Umwelt (IWU)
BUPNET – Training and Project Network ltd.
Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e.V.

Weitere Information zur Climate-KIC-Region Hessen gibt es unter www.climate-kic-centre-hessen.org sowie unter www.climate-kic.org. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen