Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Benefizveranstaltung zugunsten der Homberger Tafel

Schwarzenberg-Theater am 20. Februar zu Gast in der Stadthalle Homberg

schwarzenberg-theater-homberg150112Homberg. Das Schwarzenberg-Theater kommt am Freitag, 20. Februar 2015, 19.30 Uhr, mit seinem neuen Programm „PHILOSO-VIELES aus dem Mittelgebirge“ in die Stadthalle nach Homberg. Die Vorstellung ist eine Benefizveranstaltung zugunsten der Homberger Tafel in Trägerschaft des Diakonischen Werkes im Schwalm-Eder-Kreis. Initiiert wurde die Veranstaltung von Bürgermeister der Stadt Homberg, Dr. Nico Ritz, von dem Direktionsleiter der Kreissparkasse in Homberg, Michael Sack, und dem Kulturbeauftragten des Schwalm-Eder-Kreises, Dieter Werkmeister, gemeinsam mit Bernd Köhler alias Justus Riemenschneider von Schwarzenberg-Theater.

Als Justus Riemenschneider beschreibt Bernd Köhler seine Motivation für dieses Engagement mit den Worten: „Der „Nordhesse an sich“ is  froh, wenn er mit der Tafel nischts zu tun hat,- au nit mit der aus der Schule un schon garnit mit der beim Bankett. Er setzt sich lieber an`n  Küchentisch ,- der is gottseidank reichlich gedeckt! Aus Dankbarkeit spendet er deshalb gerne ma was … von dem was partout nitmehr rinngeht un deshalb übrig bleibt!“

Dieter Werkmeister stellt das soziale Engagement heraus: „Ich halte vor allem die Verknüpfung von kulturellem und sozialem Engagement, wie dies von Bernd Köhler und dem Schwarzenberg-Theater praktiziert wird, für beispielhaft und bewundernswert. Kontinuierlich kommt der Veranstaltungserlös sozialen Gruppen und Projekten in unserer Region zugute.“

Dr. Niko Ritz begründet das Engagement mit der Bedeutung der Tafelarbeit für Menschen mit geringem Einkommen in Homberg und Umgebung und der Vorbildlichkeit des ehrenamtlichen Engagements.

Michael Sack hebt hervor, dass die Kreissparkasse Schwalm-Eder auch bei dieser Aktion die Tafelarbeit gern unterstützt und den Verkauf der Karten übernommen hat.

Ab sofort startet der Vorverkauf. Die Eintrittskarten sind in der Kreissparkasse in Homberg, Kasseler Str. 1, zu erwerben oder telefonisch zu bestellen unter (05681) 9960. Karten können auch in den anderen Kreissparkassenstandorten im Landkreis bestellt werden, sie können einige Tage danach dort in Empfang genommen werden. Die Karten kosten im Vorverkauf für 13 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Ein ermäßigter Tarif (10 Euro Vorverkauf und 12 Euro Abendkasse) gilt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte gegen Vorlage eines gültigen Ausweises und Sozialhilfeempfänger gegen Vorlage des aktuellen Leistungsbescheides oder der Kundenkarte für die Tafel.

Der Koordinator Peter Laukner und Margret Artzt, geschäftsführende Pfarrerin des Diakonischen Werkes im Schwalm-Eder-Kreis betonen, dass vielfältige Unterstützung wichtig ist, um die Aufgaben in der Homberger Tafel dauerhaft zu leisten. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB