Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

promotion Nordhessen wird Mieter im Science Park

Meilenstein für nordhessische Gründerförderung

promotion-nordhessen150203Kassel. Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen wird ab 1. März  gemeinsam mit anderen Institutionen der nordhessischen Gründerszene unter dem Dach des neu errichteten Science Park der Kasseler Universität arbeiten. Ein entsprechender Mietvertrag ist heute unterzeichnet worden. „Das ist ein Meilenstein für die Gründerförderung und damit neue Unternehmen und zukunftsträchtige Arbeitsplätze in unserer Region“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, unter deren Federführung promotion Nordhessen seit vielen Jahren arbeitet. Seit dem Start von promotion Nordhessen im Jahre 1999 haben sich annähernd 3.000 Teilnehmer am Wettbewerb beteiligt, und durch entsprechende Unternehmensgründungen wurden in der Region bereits über 2.000 Arbeitsplätze in mehr als 250 neuen Unternehmen geschaffen. Bundesweit wurden weitere 160 Firmen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb gegründet.

Eine wichtige Quelle für innovative und wachstumsorientierte Unternehmensgründungen in der Region Nordhessen stellt die Universität Kassel dar. promotion Nordhessen arbeitet bereits seit vielen Jahren mit der Universität Kassel, die als eine der Spitzenhochschulen in Deutschland bei der Motivierung und Unterstützung von Unternehmensgründungen gilt, eng zusammen. So unterstützt die UniKasselTransfer Inkubator die Umsetzung von neuesten Forschungserkenntnissen in unternehmerische Ideen, promotion Nordhessen fördert professionelle Geschäftskonzepte und erhöht damit den Gründungerfolg. „Mit der nicht nur inhaltlichen, sondern nun auch räumlichen Verknüpfung der universitären Gründereinrichtungen und promotion Nordhessen wird eine neue Qualität der Zusammenarbeit mit vielen Vorteilen für die Gründerinnen und Gründer erreicht“, so Regionalmanager Schach.

Denn auf dem Uni-Campus wird mit dem Science Parks eine leistungsfähige Infrastruktur für Jungunternehmer und Start Ups errichtet. Neben geeigneten Räumen (Büro-, Labor- und Werkstattflächen auf über 6.000 Quadratmetern) wird es auch gemeinsame Dienstleistungs- und Serviceeinrichtungen geben.

„Zentrale Aufgabe des Science Park ist der Wissenstransfer zwischen Universität und Wirtschaft sowie die Unterstützung von Neugründungen von der Idee bis zur Etablierung am Markt“, erläutert  Dr. Oliver Fromm, Science Park-Geschäftsführer und Leiter der Wissenstransfereinrichtung UniKasselTransfer. Gemeinsam mit Dr. Gerold Kreuter, Geschäftsführer des FiDT Technologie- und Gründerzentrums Kassel, wird er die neue Einrichtung leiten. Hier soll „Raum für neue Ideen“ entstehen, in dem Entrepreneure auf dem Weg in den Markt begleitet werden. Und: Zwischen Wissenschaft und Unternehmen sollen zudem neue Netzwerke geknüpft werden.

Der Science Park, in dem insgesamt 30 bis 60 junge Unternehmen Platz finden können, sei ein weiteres überregional wahrgenommenes „Leuchtturmprojekt“ zur Förderung von Innovationen und Unternehmensgründungen im direkten Umfeld von Forschung und Lehre“, so Fromm und Kreuter. Alle Beteiligten gehen davon aus, dass vom neuen Science Park „starke Impulse für Nordhessens wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft“ ausgehen werden.

Bezogen wird der Science-Park im März 2015. Bauherr, Träger und Betreiber ist die eigens dafür gegründete Science Park Kassel GmbH, deren Eigentümer zu jeweils 50 Prozent die Stadt Kassel sowie die Universität Kassel sind. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com