Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Handball: Drei-Burgen-Schule Vize-Hessenmeister

Johanna Becker, Julia Steinmetz, Lea Günther, Leonie Krug, Lea Erler, Emilie Giese und Nele Konetzka (hinten v.l.) sowie Filiz Eren, Sophie Wagner, Nina Suchy, Denise Dippel und Nora Minhöfer (vorne v.l.). Foto: nhBensheim/Felsberg. Mit einem überragenden zweiten Platz kehrten die Handballmädels der Drei-Burgen-Schule vom Landesentscheid des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ aus dem südhessischen Bensheim zurück. Nach einer langen Busabfahrt hatte das Team der DBS einige Schwierigkeiten in das Turnier zu starten. Da eine Schule abgesagt hatte, wurde im Modus  „Jeder gegen jeden“ gespielt. So war die 7:10-Auftaktniederlage gegen den späteren Turniergewinner, die Elly-Heuss- Knapp-Schule Wiesbaden, schon vorentscheidend. Sie war auf jeden Fall vermeidbar. Allerdings unterliefen den Spielerinnen in Abwehr und Angriff zu viele individuelle Fehler.

Dann aber zeigte die Mannschaft ihre Qualitäten und kämpfte sich ins Turnier. Im Spiel gegen die hoch eingeschätzte Mannschaft der Herderschule Gießen agierte die Abwehr samt Torhüter nun sehr sicher und kompakt. Die vielen eroberten Bälle wurden über schnelle Tempogegenstöße erfolgreich genutzt. Am Ende stand ein deutlicher 13:9-Sieg.

Zu jeder Zeit glaubten die Mädchen noch an den Turniersieg. Schließlich würde der Landessieger zum Bundesentscheid nach Berlin fahren. Dieser Glaube versetzte Berge und so wurde im dritten Spiel die Carl-vom-Weinberg-Schule Frankfurt, eine sogenannte Eliteschule des Sports, in einem hart umkämpften Spiel mit 14:12 niedergerungen.

Vor dem letzten Spiel stand dann allerdings Wiesbaden schon als Landessieger fest. Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt hatte sich keine Blöße gegeben und wurde letztendlich verdient Turniersieger.

Das Team der Drei-Burgen-Schule zeigte aber nun Charakter. Obwohl das große Ziel nicht mehr erreicht werden konnte, gaben die Spielerinnen am Ende eines für sie langen Tages noch einmal alles. Da konnte auch der Gastgeber vom AKG Bensheim nichts entgegensetzen und musste die Überlegenheit der Drei-Burgen-Schule anerkennen. Mit dem 14:12-Sieg sicherten sich die Mädchen den zweiten Turnierplatz und errangen einen tollen Erfolg.

Damit schließt sich der Kreis für die Mannschaft, denn 2010 wurde das nahezu identische Team schon einmal Vize-Hessenmeister. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com