Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

MT Melsungen reist nach Bietigheim

Foto: Heinz Hartung Melsungen. Der seit Anfang Februar den Spielkalender der MT bestimmende “Englische-Woche-Rhythmus” hält weiter an. Bevor die MT am Samstag den RK Nexe zum EHF-Cup-Match empfängt (20 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel), muss sie erst noch in der DKB Handball-Bundesliga bei der SG BBM Bietigheim antreten. Das Punktspiel am Mittwoch in der Ege-Trans-Arena in Bietigheim-Bissingen wird um 20.15 Uhr angepfiffen.

Im Hinspiel, Mitte Oktober, musste die MT schon einige Anstrengungen, um den kessen Aufsteiger aus Baden-Württemberg in die Schranken zu weisen. Nach der knappen 13:12-Halbzeitführung siegten Vuckovic & Co dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang am Ende verdient mit 33:25 in der Kasseler Rothenbach-Halle.

Entscheidend waren damals die Salven erfolgreicher Gegenstöße von Johannes Sellin und Jeffrey Boomhouwer. Auf der anderen Seite stemmte sich mit André Lohrbach (früher u.a. bei der SVH) ausgerechnet ein ehemaliger Kasseler gegen die Niederlage seines Teams.  Der Linksaußen ist mit 87 Treffern nach wie vor der Top-Scorer der Bietigheimer. Ausser auf ihn muss die MT-Abwehr auch auf den Halblinken Robin Haller und Rechtsaußen Christian Schäfer besonders aufpassen.

Überhaupt ist die MT in diesem Spiel beim Tabellenschlusslicht gut beraten, sich zu konzentrieren und den Gegner ernst zu nehmen. Genau das hatte Michael Roth zuletzt beim Europapokalauftritt seines Teams in Schweden bemängelt. Die Quittung folgte auf dem Fuße: die Nordhessen verloren gegen Eskilstuna Guif mit 25:27.

Gegen Bietigheim sollten der MT nicht zuletzt die Ergebnisse der Schwaben gegen Göppingen, Wetzlar und Gummersbach Warnungen genug sein. Die hatten offenbar nicht gut genug aufgepasst und mussten sich dem Liganeuling jeweils knapp beugen.

Schiedsrichter in Bietigheim: Philipp Dinges (Eggenstein, Ba-Wü) / Daniel Kirsch (Leopoldshafen, Ba-Wü); DHB-Spielaufsicht: Thorsten Zacharias. (Bernd Kaiser)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB