Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Markus Kink ist WIR-Integrationsbeauftragter im Kreis

Markus Kink. Foto: nhSchwalm-Eder. „Wegweisende Integrationsansätze Realisieren“ kurz WIR hat Menschen mit und ohne Migrationshintergrund im Fokus und soll bessere Eingliederungsbedingungen ermöglichen. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben soll durch Vernetzung von ehrenamtlich Tätigen, professionellen Stellen sowie Städte und Gemeinden gefördert werden. Landrat Winfried Becker teilt dazu mit, dass seit April 2015 die Stelle der WIR-Koordinierung beim Schwalm-Eder-Kreis besetzt ist, und zwar mit Markus Kink, dessen Vollzeitstelle vom Land Hessen gefördert wird.

Derzeit existieren im Schwalm-Eder-Kreis einige lokale Initiativen, Vereine und professionelle Träger, die sich mit dem Thema Integration befassen. Eine Bestandsaufnahme und Vernetzung der dort Tätigen hat bisher nicht stattgefunden. Die WIR – Koordinierung bietet diesen Initiativen Information und Beratung  unter anderem über Sprachförderung, Absicherung  der Freiwilligenarbeit und Fördermöglichkeiten an.

Landrat Becker ruft dazu auf, dass sich interessierte Mitbürger sowie Städte und Gemeinden beratungssuchend und zum Aufbau neuer Initiativen mit dem Koordinator Markus Kink in Verbindung setzen.

Die WIR-Koordinierung soll darüber hinaus Fördermöglichkeiten für Sprachkurse sowohl für ehrenamtlich/freiwillig Engagierten und auch für Migranten vermitteln und Integrationslotsen vor Ort ausbilden.

Ein weiterer Fokus der WIR-Koordinierung wird auf der interkulturellen Öffnung der Kreisverwaltung liegen. Mitarbeiter mit Kundenkontakten sollen sowohl in Fremdsprachen, wie auch den kulturellen Besonderheiten von Migranten geschult werden.  Dadurch soll das Dienstleistungsangebot der Kreisverwaltung verbessert werden. Zusätzlich soll mit den Kommunen auf Landkreisebene Strategien für eine „Willkommenskultur“ zur schnelleren Eingliederung von Neubürgern entwickelt werden.

Zukünftig werden sowohl Migranten wie auch die freiwillige und professionelle Kräfte zu Dialogforen eingeladen, um so Teilhabe zu gewährleisten und Integrationsprojekte zu entwickeln.

WIR-Integrationsbeauftragter Markus Kink ist per E-Mail erreichbar unter: markus.kink@schwalm-eder-kreis.de. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen