Kontakt- und Beratungsstellen erhalten Förderung | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kontakt- und Beratungsstellen erhalten Förderung

Schwalm-Eder. Wie Landrat Winfried Becker mitteilt,  hat der Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, auch in diesem Jahr die beiden Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen im Kreis mit einem Zuschuss von jeweils 24.300 Euro, insgesamt also 48.600 Euro, zu fördern. Die Kontakt- und Beratungsstellen sind seit Jahren fester Bestandteil der beiden im Schwalm-Eder-Kreis bestehenden psychosozialen Zentren. Das Psychosoziale Zentrum Schwalm-Eder Nord bietet seine Dienste an den drei Standorten Melsungen, Homberg (Efze) und Fritzlar an. Zusätzlich besteht durch das Oikos Sozialzentrum des St. Elisabeth-Vereins e.V. in Schwalmstadt-Ziegenhain ein solches Angebot.

Im Verbund mit anderen Diensten kann so eine wohnortnahe psychosoziale Versorgung angeboten werden.

Die Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen sind ein wichtiges Instrument zum Auf- und Ausbau der gemeindenahen Psychiatrie. Ihre Tätigkeit dient dem Ziel, eine Betreuung von psychisch Kranken außerhalb von stationären Einrichtungen zu ermöglichen.

Vorrangig geht es hierbei darum, mit den Hilfesuchenden Kontakt aufzunehmen, Problemsituationen zu klären und die Betroffenen an spezielle, fachlich zuständige Dienste zu vermitteln. Auch die Beratung psychisch kranker Menschen sowie der Angehörigen und die Betreuung chronisch kranker und seelisch behinderter Menschen sind wichtige Aufgabenfelder.

Das Angebot der Kontakt- und Beratungsstellen trägt dazu bei, für jeden einzelnen Betroffenen eine Lebensqualität im Sinne einer maximal möglichen Selbstständigkeit in der Lebensführung zu ermöglichen.

Landrat Winfried Becker betont, dass es Ziel der Förderung ist, die überaus wichtige Arbeit der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen zu ermöglichen und zu stärken. In diesem Zusammenhang würdigt er die Arbeit sowohl des Psychosozialen Zentrums Schwalm-Eder-Nord als auch des Oikos Sozialzentrum des St. Elisabeth-Vereins e.V. ausdrücklich und begrüßt die Entscheidung des Kreisausschusses. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com