Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Trickbetrüger geben sich als Polizisten aus

Schwalm-Eder. Gestern Abend kam es im Bereich Borken und Wabern zu mehreren Anrufen eines angeblichen Polizeibeamten, welcher die Angerufenen nach ihren Vermögen und Wertgegenständen befragte. Bei den Polizeistationen in Fritzlar und Homberg meldeten sich gestern Abend mehrere Personen, welche verdächtige Anrufe erhalten hatte. Bei den verdächtigen Anrufen gaben sich vermutlich verschiedene Männer als Beamte der Kriminalpolizei aus.

Bei jedem Anruf meldete sie sich mit einem anderen Namen. Sie erklärten, dass sie soeben Einbrecher festgenommen hätte, welche einen Zettel mit dem Namen des Angerufenen mit sich führten. Die Angerufenen sollten angeblich die nächsten Opfer der Einbrecher werden. Anschließend fragte der angebliche Polizeibeamte nach Wertgegenständen und Bankdaten. In einem Fall sprach der Anrufer ohne Akzent, in einem weiteren Fall hatte er einen Akzent. Einmal wurde die Telefonnummer (05683) 110 vom Display abgelesen. Zu weiteren, direkten Kontakten kam es nicht. Der Anrufer legte bei konkreten Nachfragen auf. Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an die Telelefonnummer (05681) 774-0.

Die hessische Polizei gibt hierzu folgende Hinweise: – Seien Sie sich bewusst, dass Rufnummernanzeigen gefälscht werden können! – Seien Sie immer skeptisch, wenn sich Personen am Telefon als Amtsträger ausgeben und eine Zahlung von Ihnen fordern. Alle Behörden werden Ihnen auf Nachfrage immer eine Rückrufnummer bzw. eine Erreichbarkeit nennen. – Fragen Sie im Zweifelsfall bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle bzw. der jeweiligen Behörde nach, ob der Anruf tatsächlich von dort kam. – Die Polizei ruft niemals mit der Absenderrufnummer 110 oder +49 110 an. Es handelt sich dabei lediglich um den Notruf der Polizei. Von dieser Telefonnummer werden keine Anrufe aus getätigt. – Geben Sie Unbekannten am Telefon keine Auskunft über ihre persönlichen Daten! – Warnen Sie auch Freunde, Bekannte und Ihre Eltern bzw. Großeltern vor dieser Betrugsmasche und wenden Sie sich an die Polizei, wenn Sie derartige Anrufe erhalten. (ots)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen