Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Saisonvorbereitung: MT-Athleten reisen nach Rimini

Teamfoto der Riminifahrer. Foto: nh

Teamfoto der Riminifahrer. Foto: nh

Melsungen. Die Leichtathleten der MT 1861 Melsungen haben in den letzten Jahren eine erfreuliche Entwicklung genommen und sind in der Spitze wie in der Breite weiter auf dem Vormarsch. Nach dem Motto „im Team geht’s besser“ nutzen einige Athleten die Oster- und Semesterferien für eine intensive Vorbereitung auf die Freiluftsaison und trainieren unter südlicher Sonne in Italien. Die zunehmende Leistungsdichte, aber auch der Spaß, die Freude und Geselligkeit beim Gruppentraining haben dazu geführt, dass für Athleten aller Leistungs- und Altersklassen ein Trainingslager längst zu einem festen Bestandteil des Trainingsplanes geworden ist.

Unter der Leitung von Trainer Alwin Wagner und Betreuer Roland Nadler reisen 14 Nachwuchsthleten der MT 1861 Melsungen für eine Woche nach Rimini, wo neben dem Grundlagentraining ein disziplinspezifisches Techniktraining, Sprintausdauer und Langläufe im Vordergrund stehen werden. Wagner dankte den Firmen B. Braun AG, Haustechnik Melsungen und Wikus Sägenfabrik in Spangenberg sowie der Kreissparkasse und der Melsunger Turngemeinde für ihre finanzielle Unterstützung, denn ohne diese Hilfe hätte man eine solche Maßnahme nicht durchführen können.

In der unmittelbaren Vorbereitung auf den Saisoneinstieg soll diese Trainingsmaßnahme nicht nur zur Leistungssteigerung beitragen, sondern auch als Motivationsschub für das alltägliche Training und zum Abbau von Alltagsstress dienen. Deshalb sei ein solcher Lehrgang enorm wichtig. „Nicht nur als soziale Komponente“, betonte Wagner, der die Trainigsinhalte für seine Athleten nach Alter und Trainingshäufigkeit individuell mit ihnen abstimmte. Unbelastet von Schule, Studium und Beruf können sich die Teilnehmer in dieser Woche voll und ganz auf den Sport konzentrieren und deutlich höhere und intensivere Umfänge trainieren. Außerdem sind jüngere und ältere Athleten über einen längeren Zeitraum zusammen. So werden die hessischen Schülermeister Luis André (12 Jahre) und Alexander Fredrich (14 Jahre) mit den U23-Athleten Tobias Stang, Moritz Knaust, Lorenz Funck, Christian Schulz, Katharina Wagner, Nele Grenzebach und Selina Langhorst sowie den fünf Jugendlichen Jule Junghans, Franziska Ebert, Lynn Olson, Marvin Knaust und Johannes Berg gemeinsam trainieren. Dieses Zusammenleben fördere nicht nur die Vorbildfunktion der älteren Athleten, es stärke auch den Zusammenhalt der Trainingsgruppe und erweitere den Erfahrungshorizont der Teilnehmer.

In der Vorbereitung auf Rimini wurde der Fokus auf eine allgemeine Kräftigung der Muskulatur gelegt, denn ein gutes Muskelkorsett stabilisiere die Bewegungen auch im Zustand starker Erschöpfung und mindere die Verletzbarkeit bei hohen Beanspruchungen, sagte Wagner, der mit seinen Schützlingen in der knapp bemessenen Freizeit auch die Republik San Marino, eine der kleinsten Staaten der Erde und die älteste Republik der Welt sowie die geschichtsträchtige Stadt Ravenna besuchen wird, so dass man mit vielen neuen Eindrücken nach Melsungen zurückkehren wird. (ajw)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen