Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Radsportler stärkstes Team beim Marathon

Starkes Melsunger Team, hier die erfolgreichen Finisher über die 200-km-Strecke vor dem Start (v.l.): Ulrich Bachmann, Dieter Vaupel, Jens Schneider, Detlef Riehl, Stephan Warlich, Steffen Stibale, Timo Zarth und Christian Sippel. Foto: nh

Starkes Melsunger Team, hier die erfolgreichen Finisher über die 200-km-Strecke vor dem Start (v.l.): Ulrich Bachmann, Dieter Vaupel, Jens Schneider, Detlef Riehl, Stephan Warlich, Steffen Stibale, Timo Zarth und Christian Sippel. Foto: nh

Schrecksbach/Melsungen. Beim Radmarathon am Wochenende in Schrecksbach stellte die Radsportabteilung der MT Melsungen das stärkste Team und wurde dafür vom Veranstalter ausgezeichnet. Die acht Radsportler Detlef Riehl, Timo Zarth, Christian Sippel, Stephan Warlich, Jens Schneider, Ulrich Bachmann, Steffen Stibale und Dieter Vaupel konnte erfolgreich die 200 Kilometer-Strecke bewältigen und waren nach etwas über sieben Stunden Fahrtzeit im Ziel. Roland Wex, Anna Lutze, Till Bachmann, Gerd Schaub, Steffen Laabs und Laurens Höhle nahmen die 116 Kilometer in Angriff und brauchten dafür nicht viel mehr al vier Stunden.

Der Veranstalter VFB Schrecksbach hatte dabei für optimale Rahmenbedingungen mit perfekter Organisation und eine landschaftlich äußerst abwechslungseiche Strecke gesorgt. Hinzu kam ein traumhafter Frühlingstag mit viel Sonnenschein, auch wenn die Temperaturen beim Start um 6:30 Uhr mit drei Grad noch knackig kalt waren. Die Strecke führte durch die Täler und die Höhen von Vogelsberg und Knüll und auf der langen Strecke hatte man mit dem Hoherodskopf (764) und dem Knüllköpfchen (634m) die höchsten Punkte zu bewältigen. Die Anstrengungen auf den knackigen Anstiegen wurden danach mit rasanten Abfahren durch die blühende Frühlingslandschaft, vorbei an gelben Rapsfeldern belohnt. Die „Lokomotiven“ auf dieser Frühlingsrunde waren Timo Zarth und Christan Sippel, die immer wieder vorn im Wind fuhren und so dazu beitrugen, dass die Melsunger zu den Ersten gehörten, die durch den Zielbogen am Sportlatz in Schrecksbach einfuhren.

Am  Ende waren die Melsunger Radsportler nicht nur zufrieden mit ihren Leistungen, sondern auch mit dem Erlebnis, als Team etwas gemeinsam geschafft zu haben. „Es war ein tolles Gefühl in der Gruppe diese Strecke zu bewältigen, wir hatten viel Spaß auf unserer Runde“, so Jens Schneider, der erstmalig zusammen mit der MT-Gruppe an einem solchen Event teilnahm. „Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei, vielleicht können wir noch weitere Radsportler motivieren mit uns zu kommen“, versprach Abteilungsleiter Detlef Riehl nach der Runde. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen