Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

U20er Fin Backs für MT und Rimpar im Einsatz

U20-Auswahlspieler Fin Backs. Foto: MTM | nh

U20-Auswahlspieler Fin Backs. Foto: MTM | nh

Melsungen. Linksaußen Fin Backs geht auch in der kommenden Saison wieder für zwei Clubs an den Start. Nachdem der Junioren-Nationalspieler von Handball-Bundesligist MT Melsungen zuletzt mit einem Zweifachspielrecht für die Nordhessen und Zweitligist Eintracht Hildesheim ausgestattet war, ist er ab 1. Juli neben der MT ein Jahr lang auch für die DJK Rimparer Wölfe spielberechtigt. 

Airport-Trophy in Kloten

Linksaussen Fin Backs ist einer von zwei Spielern von Handball-Bundesligist MT Melsungen, die im aktuellen Kader der U20-Nationalmannschaft stehen. Der andere ist Rechtsaussen Dimitri Ignatow. Beide sind aus der erfolgreichen Jugendarbeit der Nordhessen hervorgegangen. An diesem Wochenende spielen der 19- und der 20-jährige mit der DHB-Auswahl im schweizerischen Kloten um die Airport-Trophy, dem Turnier der vier stärksten Junioren-Teams Europas.

Wölfe sind geeigneter Partner

Letzte Saison waren Backs und Ignatow per Zweifachspielrecht beim Zweitligisten Eintracht Hildesheim im Einsatz. Nach Auslaufen dieser Vereinbarung mit den Niedersachsen wird Dimitri Ignatow in der kommenden Saison fest im Erstligakader der MT stehen. Zu deren erweiterten Aufgebot wird dann auch Fin Backs gehören. „Beide Nachwuchsspieler haben sich nach Durchlaufen unserer A-Jugend gut entwickelt und auch das Jahr in Hildesheim hat ihnen einiges gebracht. Doch der Sprung in die Erste Liga ist gewaltig. Dimitri wollen wir auf Rechtsaußen hinter Tobias Reichmann bereits langsam heranführen. Fin soll zunächst noch eine weitere Saison in der Zweiten Liga Spielpraxis sammeln. Deshalb freuen wir uns, mit den Rimparer Wölfen einen geeigneten Partner gefunden zu haben“, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Die von Dr. Matthias Obinger, Professor an der Deutschen Berufsakademie für den Bereich Sport und Gesundheit, trainierten Rimparer Wölfe haben die letzte Zweitligasaison auf Platz 8 abgeschlossen. Die Unterfranken tragen ihre Heimspiele in der 10 Kilometer von Rimpar entfernten Würzburger „S. Oliver Arena“ aus. Die hat Fin Backs übrigens schon kennenlernt als er am letzten Spieletag dort mit Eintracht Hildesheim die Gastgeber mit 28:26 besiegte.

Erstmal den Titel verteidigen

Dank des Zweifachspielrechts kann Fin Backs jederzeit im Team der MT Melsungen eingesetzt werden, etwa wenn sich auf Linksaußen Michael Allendorf oder der zur neuen Saison vom SC DHfK Leipzig kommende Yves Kunkel verletzen sollte. Auf der rechten Außenposition soll Dimitri Ignatow den künftig als Co-Trainer agierenden Arjan Haenen ersetzen.

Ehe die beiden jungen Flügelflitzer am 11. Juli bei der MT bzw. in Rimpar in die Saisonvorbereitung einsteigen, gilt es für sie in der Schweiz einen Titel zu verteidigen: Die DHB-Auswahl avancierte bei der internationalen Airport-Trophy in den letzten Jahren zum Seriensieger und musste diesmal gegen den Gastgeber sowie gegen Spanien (Sa., 19:15 Uhr) und Frankreich (So., 11:00 Uhr) antreten. (red)

 

Saisonvorbereitung

Die MT startet am 11. Juli mit dem obligatorichen Fotoshooting. Weitere wichtige Eckdaten sind:

13.07.: Mannschaftsvorstellung, Schlossgarten Melsungen
03. – 05.08.: SparkassenCup 2018 in Eisenach, Melsungen, Rotenburg/F.
09.08.: Mannschaftsvorstellung im Glinicke Audi Zentrum, Kassel
10. – 12.08.: Klaus-Miesner-Turnier, Ilsenburg/Harz
18./19.08.: Rhein Vikings (2. BL) – MT (1. Runde DHB Pokal)
23. o. 26.08: MT – SC Magdeburg (1. Spieltag DKB HBL), Rothenbach-Halle Kassel



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com