Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lärmschutz-Plus im Helterbachtal

Tempolimits sollen an der Helterbachtalbrücke richten, was beim Straßenbau der A7 schief gelaufen ist. Repro: Verkehrsministerium
Tempolimits sollen an der Helterbachtalbrücke richten, was beim Straßenbau der A7 schief gelaufen ist. Repro: Verkehrsministerium

Felsberg. Die Anwohner im Bereich der Helterbachtalbrücke in Heßlar und Melgershausen werden ab September 2019 vom Verkehrslärm der stark befahrenen A7 entlastet.

Ganztägige Tempolimits

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für PKW wird auf 100 km/h begrenzt. Für LKW wird ein Tempolimit von 60 km/h eingerichtet. „Das ganztägige Tempolimit wird die Lärmbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohnern verringern und die Situation vor Ort erheblich verbessern“, sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden.

Falscher Fahrbahnbelag kann bleiben

Ursprünglich sollte ein lärmmindernder Fahrbelag mit einem Korrekturwert von -2 dB(A) eingebaut werden. „Leider ist es bei der Bauausführung zu Fehlern gekommen und der falsche Fahrbahnbelag wurde verbaut“, so der Minister. Hessen Mobil habe sich dafür bei den Anwohnern entschuldigt.

Tarek Al-Wazir, Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Hessen. Foto: HMWEVL
Tarek Al-Wazir, Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Hessen. Foto: HMWEVL

„Mit dem Tempolimit erreichen wir nun aber die gleiche Lärmentlastung, ohne dafür den 2014 fehlerhaft eingebauten Straßenbelag entfernen und neu verlegen zu lassen. Das wäre teuer gewesen, hätte zu erneuten Baustellen und damit Verkehrsbehinderungen geführt und hätte zudem lange gedauert. Das Tempolimit ist daher die schnellste, die günstigste und effektivste Maßnahme, um die Menschen vor Ort vom Lärm zu entlasten.“

Ab September gilt’s

Das Tempolimit soll spätestens im September 2019 eingerichtet werden und so lange gelten, bis bei der nächsten Fahrbahnerneuerung der lärmmindernde Belag verbaut werden kann.

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB