Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

3-fach Landesgeld für starke Dörfer

Mit vereinten Kräften soll in Willingshausen ein Dorftreffpunkt für Alt und Jung gesichert werden. Foto: Staatskanzlei
Mit vereinten Kräften soll in Willingshausen ein Dorftreffpunkt für Alt und Jung gesichert werden. Foto: Staatskanzlei

Willingshausen. Drei Bürgerprojekte werden schon sehr bald zur Verschönerung von Willingshausen im südlichen Schwalm-Eder-Kreis beitragen. Das Land Hessen hilft dabei.

Aussichtsplattform am Weißen Haus

Der hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat heute drei Förderbescheide aus dem Landesprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ an den Verbund Dorfgemeinschaft Merzhausen e. V., den Sportverein 1911 Antrefftal e.V. und den Heimat- und Verschönerungsverein Willingshausen e.V. übergeben.

Willingshausen hat insgesamt neun Ortsteile und etwa 4.800 Einwohner. Knapp 900 von ihnen leben im Ortsteil Merzhausen. Dort will der Sportverein 1911 Antrefftal sich darum kümmern, dass eine Aussichtsplattform zum Treffpunkt für Alt und Jung wird. Die Plattform liegt auf der Rückseite des „Weißen Hauses“, in dem sich ein Jugendbereich, ein Vereinsraum sowie das Sportlerheim des SV Antrefftal befinden. In der Nachbarschaft sind die Feuerwehr und ein Fest-, Spiel und Sportplatz. Das Weiße Haus wurde im Zuge der Dorferneuerung saniert. Nun will der Sportverein die Plattform instandsetzen und danach drei Bänke und eine Tisch-Bank-Kombination aufstellen. Das Land Hessen gibt 4.898 Euro dazu.

Dorfplätze neu gestalten

Der Verbund Dorfgemeinschaft Merzhausen e. V. kümmert sich um die Freifläche hinter dem Merzhäuser Backhaus. Es ist eines der ältesten Fachwerkgebäude im Ortskern und stammt aus der Zeit um 1663. Der Verbund, in dem alle Merzhäuser Vereine engagiert sind, hat in diesem Jahr die Trägerschaft für das Backhaus übernommen. Gemeinsam mit der Rotkäppchen-Schule, der evangelischen Kirchengemeinde Merzhausen-Willingshausen und die WTB Touristik Willingshausen will der Verbund den Dorfplatz neugestalten. Zum Beispiel könnten dort künftig Workshops für Grundschulkinder und Backhausfeste stattfinden.

Derzeit ist der Platz in keinem ansehnlichen Zustand. Künftig soll dort eine Terrasse aus Sandstein angelegt werden, außerdem sind Sitzgelegenheiten aus Sandstein und Holz geplant. Auch Sträucher sollen gepflanzt werden. Das Land Hessen trägt mit einem Zuschuss von 4.950 Euro zum Gelingen bei.

Die Merzhäuser Vereine kümmern sich um die Freifläche hinter dem alten Backhaus von 1663. Gemeinsam mit Rotkäppchen-Schule, evang. Kirche und die WTB Touristik soll der Dorfplatz neu gestaltet werden. Foto: Staatskanzlei
Die Merzhäuser Vereine kümmern sich um die Freifläche hinter dem alten Backhaus von 1663. Gemeinsam mit Rotkäppchen-Schule, evang. Kirche und die WTB Touristik soll der Dorfplatz neu gestaltet werden. Foto: Staatskanzlei

Auch im Ortsteil Willingshausen geht es um den Dorfplatz, um dessen Aussehen sich engagierte Bürger und verschiedene Vereine kümmern. Der Heimat- und Verschönerungsverein Willingshausen möchte eine Wasserpumpe wieder installieren, die ursprünglich am Rand des Dorfplatzes stand. Die fast zwei Meter hohe und künstlerisch gestaltete Pumpe wurde in einem Privatgarten in einem Nachbardorf gefunden, muss aber gründlich restauriert werden. Danach soll sie wieder an ihren alten Platz zurückkehren. Die Hessische Landesregierung unterstützt das Projekt durch einen Zuschuss von 2.585 Euro.

Ideen und Ausdauer sind gefragt

„Die drei Projekte sind schöne Beispiele für das, was das Programm ‚Starkes Dorf –Wir machen mit!‘ bezweckt. Jede Dorfgemeinschaft lebt von gemeinsamen Aktivitäten und ehrenamtlichem Engagement. Dörfer mit einer aktiven Bürgerschaft packen Probleme selbst an und können ihre Zukunft selbst gestalten. Damit das Dorfleben aktiv bleibt, sind Ideen und Ausdauer gefragt – nicht selten ist aber auch ein finanzieller Anschub erforderlich. Dafür sorgen wir“, erläuterte Staatssekretär Mark Weinmeister.

Die Hessische Landesregierung habe den ländlichen Raum zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht und in diesem und im vergangenen Jahr insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro in den ländlichen Raum investiert. Das Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ ist ein Teil dieser Aktivitäten. Gefördert werden Projekte, die das Miteinander auf dem Dorf fördern und die Lebensqualität verbessern. Die Förderbeträge liegen zwischen 1.000 und 5.000 Euro.

Mehr zur Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ finden Sie im Internet. Dort sind auch die Anträge für das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ zu finden.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB