Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Begegnungen in Merzhausen

Das Schwalmdorf Merzhausen wie es Wilhelm Weber-Gaul 1945 gesehen hat. Foto: Paul Dippel
Das Schwalmdorf Merzhausen wie es Wilhelm Weber-Gaul 1945 gesehen hat. Foto: Paul Dippel

Willingshausen. Durch die Wirren des 2. Weltkrieges kommt Wilhelm Weber-Gaul, geboren als Wilhelm Weber nach Merzhausen. Dort begegnet der Städter und ehemalige Kavallerie-Leutnant bäuerlicher Tradition, einem landwirtschaftlich geprägten Umfeld, Bauernhöfen und Menschen in Tracht.

Entlohnung in Speck, Mehl und Eiern

Er verliert im 1. Weltkrieg seinen rechten Arm und erstellt daher seine Werke mit der linken Hand. Er malt in Aquarell und Öl. Bei seinen Auftragsarbeiten fertigt er zunächst Bleistiftentwürfe an, nach denen er seine Arbeiten in Aquarell oder Öl umsetzt.

Während des Krieges und der Nachkriegszeit entlohnen ihn die Auftraggeber mit Speck, Mehl und Eiern. So kann er seinen Lebensunterhalt in Merzhausen bestreiten. Weber-Gaul signiert seine Arbeiten sehr präzise und ausführlich, womit ein guter Überblick über seine Entwicklung in diesen Jahren gegeben ist.

Ausstellung in drei Abschnitten

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Jahre 1942 bis 1957 und bezieht sich überwiegend auf das dörfliche Leben in Merzhausen. Die Ausstellung gliedert sich in drei Abschnitte, der Kriegszeit von 1942 bis 1945, der Nachkriegszeit bis zur Währungsreform und der dann folgenden Aufbruchsstimmung bis in die 50er-Jahre.

Das Team der Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH freut es, dass auch in 2020 die 1. Ausstellung der Schwalm „gehört“ und heißt vor allem interessierte Schwälmerinnen und Schwälmer willkommen. Selbstverständlich sind auch „Beigefreite“ und Nicht-Schwälmer (salls gää) ebenso herzlich willkommen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Ausstellung dauert vom 5. bis 26. Januar 2020. Geöffnet ist von Dienstag bis Sonntag von 14 – 17 Uhr, an Wochenenden zusätzlich von 10 – 12 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro, Schüler, Studenten, Unterstützungsberechtigte mit Ausweis 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB