Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Trainer Wex ist weg vom MT-Radsport

Kein einfacher Start: Zwei junge Radsportler Jan Alter und Till Steuber, erschienen im Frühjahr 2014 zum ersten Training, das Roland Wex (re.) gemeinsam mit Dieter Vaupel (li.) durchführte. Foto: MT-Radsport
Kein einfacher Start: Zwei junge Radsportler Jan Alter und Till Steuber, erschienen im Frühjahr 2014 zum ersten Training, das Roland Wex (re.) gemeinsam mit Dieter Vaupel (li.) durchführte. Foto: MT-Radsport

Melsungen. „Er war der Motor des Schüler- und Jugendradsports der MT Melsungen. Ohne ihn, ohne sein Engagement würde es heute keine Schüler- & Jugendabteilung der Radsportabteilung geben“, sagt Dr. Dieter Vaupel.

Dynamische Entwicklung seit 2004

Weiter sagte der Sportliche Leiter der MT-Radsportler: „Dafür danken ihm die vielen Jugendlichen, die er in den vergangenen Jahren betreut und zu Erfolgen geführt hat ganz herzlich.“ So würdigte Dr. Dieter Vaupel das Engagement von Roland Wex, der nun aus seiner Tätigkeit als Trainer und Betreuer aus Altersgründen seinen Abschied nahm.

Nachdem sich die MT-Radsportabteilung seit Ihrer Gründung im Jahr 2004 sehr dynamisch entwickelt hatte und mit dem Regio Team auch der Amateur-Spitzenradsport dort einen Platz gefunden hatte, war es die Idee von Wex ein Jahrzehnt nach der Gründung auch für Schüler- und Jugendliche etwas anzubieten. Doch der Anfang war zunächst nicht leicht. Gerade einmal zwei Schüler fanden sich beim ersten Treffen ein.

Den Jugendsport nach vorn gebracht

Wex sorgte gemeinsam mit dem Abteilungsvorstand für die Anschaffung von Teamräder und übriger Ausstattung zur Ausleihe für interessierte Jugendliche und bot regelmäßig zwei Trainigstermine pro Woche für die jungen Radsportler an. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Die Jugendabteilung wuchs stetig an, Wex motivierte und brachte den Jugendradsport nach vorn. Ihm war es dabei immer wichtig, dass jeder im Verein seinen Platz hat, der Rennrad fahren möchte, ob mit oder ohne Leistungsambitionen.

Wex schaffte es nicht nur, die Abteilung zu vergrößern, auch die Leistungen konnten sich immer mehr sehen lassen und explodierten geradezu in den vergangenen zwei Jahren. Zahlreiche Bezirksmeistertitel – allein sieben in 2019 – konnten die jungen Leute einfahren, in der Rohloffcup-Rennserie dominierten die Melsunger Schüler und Jugendlichen das Geschehen und auch bei den Landesmeisterschaften mischten sie vorne mit. Das hatte auch Berufungen Melsunger Jugend-Radsportler in den hessischen Landeskader zur Folge.

Das Schüler- und Jugendteam mit ihrem jetzt verabschiedeten Trainer (v.li.): (vorn) Lukas Kaiser, Beni Schatz, Julian Hippmann, (Mitte) Noah Schatz, Marcel Schatz, Lukas Meuer, Joshua Sandrock, (hinten) Dieter Vaupel, Jona Breitner, Till Steuber, Fabian Gudert, Roland Wex. Foto: MT-Radsport
Das Schüler- und Jugendteam mit ihrem jetzt verabschiedeten Trainer (v.li.): (vorn) Lukas Kaiser, Beni Schatz, Julian Hippmann, (Mitte) Noah Schatz, Marcel Schatz, Lukas Meuer, Joshua Sandrock, (hinten) Dieter Vaupel, Jona Breitner, Till Steuber, Fabian Gudert, Roland Wex. Foto: MT-Radsport

Dem Radsport weiterhin verbunden

Roland Wex war es bei seinem Abschied wichtig, dass die Nachfolge rechtzeitig geregelt wurde. Die Leitung der Schüler- und Jugendabteilung wird nun in den Händen von Melanie Hippman liegen, das Training, für das Wex Hunderte von Stunden investierte, leitet ab sofort Gerd Schaub, der dabei von André Hippmann und anderen Eltern unterstützt wird.

Dem Radsport bleibt Wex auch mit 77 Jahren weiterhin verbunden, allerdings wird er nun seine Runden im rot-weißen Trikot ohne sein Schülerteam drehen.

(red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB