Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

André erzielt erneut Jahresbestleistung

Luis Andre wuchtete zum dritten Mal die 4kg-Kugel über die 17m-Marke. Foto: nh
Luis Andre wuchtete zum dritten Mal die 4kg-Kugel über die 17m-Marke. Foto: nh

Marktheidenfeld. Bei den offenen unterfränkischen Meisterschaften gab es eine ganze Reihe von Ergebnissen, die sich sehen lassen konnten. Erneut für eine Bestleistung sorgte Luis André.

Geldprämie für Glanzleistung

Der unaufhaltsam aufstrebende junge Athlet der MT Melsungen ließ bei Backofentemperaturen den Diskus auf die neue deutsche Jahresbestweite von 57,66 Meter segeln. Der 15-Jährige sorgte mit dieser Leistung für das absolute Glanzlicht und wurde dafür mit einer Geldprämie geehrt. „Das war mein erster Geldpreis, den ich für eine sportliche Leistung bekommen habe“, strahlte Luis.

Nicht aus der Ruhe zu bringen

Bereits beim Einwerfen sorgte der Kaderathlet bei den Zuschauern für ein Raunen, als er den Diskus weit über die 50m-Markierung beförderte. Und als der Moderator seinen ersten Wurf ankündigte, stand das Diskuswerfen im Mittelpunkt der gut organisierten Veranstaltung. Allerdings ließen die schwierigen Windverhältnisse keinen gleichmäßigen Wettkampf zu. Aber Luis ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und steigerte gleich zum Auftakt die eigene DLV-Jahresbestleistung von 54,10 auf 55,01 Meter.

Luis Andre mit Ehrenpreis und Geldprämie. Foto: nh
Luis Andre mit Ehrenpreis und Geldprämie. Foto: nh

Im zweiten Durchgang verbesserte sich der Jugendliche auf 56,22 Meter und ließ danach 54,31 Meter folgen. Im vierten Durchgang landete seine Scheibe bei 55,46 Meter. Der Höhepunkt kam im letzten Versuch: Nach einem fast perfekten Wurf schlug der Diskus erst bei 57,62 Meter wieder auf den Rasen auf.

Das Publikum war begeistert und spendete lange Beifall. Auch Alwin Wagner sparte nicht mit Anerkennung: „Eine großartige Leistung bei dieser Hitze. Luis bewies mit seiner glänzenden Serie eine erstaunliche Stabilität auf einem sehr hohen Niveau. Er ist in der Lage, im Herbst die 60m-Schallmauer zu durchbrechen“.

Auch mit Kugel über Bestwert

Bereits zu Beginn der Veranstaltung sorgte Luis für das erste Ausrufungszeichen, als er im Kugelstoßen der U18 dreimal mit der 5kg-schweren Eisenkugel über seiner bisherigen Bestleistung von 14,64 Meter blieb. Nach 14,67 und 15,17 standen am Ende für ihn 15,50 Meter im Protokoll, womit er in der aktuellen DLV-Bestenliste der zwei Jahre älteren Athleten einen unerwarteten 13. Rang einnimmt.

Zum Abschluss holte sich der Melsunger Gesamtschüler der Klasse 10a G erwartungsgemäß auch den Sieg im Kugelstoßen der M15 und kam mit 17,06 Meter zum dritten Mal in diesem Jahr über die 17m-Marke. „Nach 15,50 m mit der 5kg-Kugel fehlte mir die Lockerheit, sonst hätte ich die 4kg-Kugel weiter gestoßen“, sagte Luis, der in der MU16 immer noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht hat.

Erste Plätze in brütender Hitze

Die 15-jährige Vivian Groppe (MT Melsungen) beeindruckte im 100m-Sprint der Frauen gegen ihre drei südhessischen Konkurrentinnen bei Temperaturen von 37 Grad. Mit 12,20 Sekunden setzte sie sich souverän vor Marie Fritzler (Darmstadt, 12,46), Antonia Bauer (Wiesbaden, 12,48) und Alish Zwergel (Frankfurt, 12,54) durch.

Nachdem sie bei ihrem 400m-Debüt in Pfungstadt mit 57,58 Sekunden eine bärenstarke Zeit gelaufen war, erlebte die lebensbejahende Frohnatur in ihrem zweiten Rennen einen kleinen Rückschlag. Offensichtlich hielt sie sich zu lange ohne Schutz in der stechenden Sonne auf, sodass ihr schon nach 80 Metern die Kräfte fehlten. Mit leergepumpten Lungen und Kopfschmerzen passierte sie die 300m-Zwischenmarke in 45,5 Sekunden und konnte damit die erwartete Zeit um 58 Sekunden nicht mehr laufen. Dennoch holte sich Vivian im Wettbewerb der U18 mit 61,14 Sekunden vor Elisa Eich (Hammelburg, 61,44) den ersten Platz.

Vivian Groppe holte sich souverän den 100m-Sieg bei den Frauen. Foto: nh
Vivian Groppe holte sich souverän den 100m-Sieg bei den Frauen. Foto: nh

(ajw)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB