Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ausbildungsbörse erstmals nur online

Die Ausbildungsbörse des Schwalm-Eder-Kreises läuft bis Ende November nur online. Grafik: nh
Die Ausbildungsbörse des Schwalm-Eder-Kreises läuft bis Ende November nur online. Grafik: nh

Region. Die Ausbildungsbörse des Schwalm-Eder-Kreises findet in diesem Jahr erstmals online statt. Bis zum 30. November können sich junge Menschen über die Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis zu aktuell etwa 185 Berufen informieren.

Sich informieren und präsentieren

Bedingt durch die Corona-Krise können nach wie vor keine Großveranstaltungen stattfinden. Trotzdem darf die Ausbildung der Pandemie nicht zum Opfer fallen. Die Berufsorientierung liegt dem Landkreis ganz besonders am Herzen. Bereits 17 mal hat die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder stattgefunden. In diesem Jahr kann die größte Ausbildungsbörse im Landkreis erstmals nicht live im Bürgerhaus Borken (Hessen) durchgeführt werden. Betriebe haben nun online trotzdem die Möglichkeit sich zu präsentieren. Im Gegenzug haben junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz die Chance, sich umfangreich zu informieren. Mit der Ausbildungsbörse online wurde hierfür eine gute Alternative gefunden.

„Die ‚Generation Corona‘ darf es nicht geben“

Statt einer Tagesveranstaltung präsentieren sich Betriebe, Einrichtungen und Institutionen drei Monate lang im Internet. In derzeit 97 Steckbriefen stellen Ausbildungsbetriebe, Schulen und Institutionen ihr Angebot – möglichst konkret und realistisch – vor. Sie präsentieren sich selbst sowie ihre Ausbildungs- und weitere Angebote. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Live-Kontaktaufnahme durch Videotelefonie oder Live-Stream in den Sozialen Medien zu einzelnen Betrieben.

„Es darf keine ‚Generation Corona‘ geben, wir müssen alle unser Möglichstes tun, damit kein junger Mensch zurückbleibt. Der Übergang in die Ausbildung muss gesichert sein“, sind sich Landrat Winfried Becker und die Fachbereichsleiterin der Wirtschaftsförderung in der Kreisverwaltung, Tatjana Grau-Becker, einig.

Mehr Informationen gibt es im Fachbereich Wirtschaftsförderung unter 05681-775475 und auf der Homepage www.ausbildungsboerse-schwalm-eder.de

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB