Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

PAUL – Wasserfilter für Krankenhäuser

In der Kasseler Werkstatt werden die Wasserfilter PAUL montiert. Gemeinsam brachten die Vorstandsmitglieder der Melsunger Lions Reinhold Hocke und Ulrich Bruckmann mit Frank Heinemann, Bereichsleiter der Kasseler Werkstatt, PAUL-Erfinder Dr.-Ing. Franz-Bernd Frechen und der für die Montage zuständige Gruppenleiter Viktor Bär zwölf PAULs für Ukrainische Krankenhäuser auf den Weg (v.li.). Foto: Björn Schönewald

Melsungen/Kassel. Mehr als 4.200 der portablen Wasserfilter PAUL (Portable Aqua Unit for Lifesaving) wurden in der Kasseler Werkstatt der Sozialgruppe Kassel bereits montiert.

Nicht ohne sauberes Wasser

Die jüngsten zwölf Exemplare im Wert von 15.000 Euro gehen in die Ukraine, um dort sechs Krankenhäuser mit sauberem Wasser zu versorgen. Möglich wurde das durch die Initiative des Lions Clubs Melsungen.

„Ohne sauberes Wasser funktioniert nichts“, sagt Reinhold Hocke vom Lions Club Melsungen. Sein Engagement für die Wasserversorgung von Menschen weltweit hat inzwischen internationale Lions-Projekte hervorgebracht, durch die Tausende mit sauberem Wasser versorgt werden. Allen voran Lions WaSH (Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene), das unter anderem Menschen in Indien, Malawi oder an der Elfenbeinküste mit Trinkwasser versorgt.

Gute Kontakte zum Erfinder

Doch auch in Europa ist der Zugang zu sauberem Wasser nicht mehr selbstverständlich: In der Ukraine hat Russlands Angriffskrieg wichtige Infrastruktur zerstört. „Krankenhäuser sind zum Teil nicht mehr mit Frischwasser versorgt, weil Zuleitungen beschädigt wurden“, sagt Hocke. Kurzerhand nutzte er seine über Jahre gewachsene Freundschaft zu PAUL-Erfinder Dr.-Ing. Franz-Bernd Frechen und seine guten Kontakte zu Lions-Freunden in der Ukraine, um Wasserfilter in die zerstörten Gebiete liefern zu lassen.

Ein PAUL versorgt 400 Menschen

40 PAULs haben Lions aus ganz Deutschland bisher gespendet, zwölf von ihnen wurden durch die Melsunger Lions auf den Weg gebracht. Jeder einzelne PAUL kann mindestens 400 Menschen mit Frischwasser versorgen.

„Wasser ist ein Überlebensmittel“, sagt Reinhold Hocke. Schnelle Hilfe an die Ukraine sei deshalb wichtig gewesen. Aber auch weitere Spenden könnten helfen, die Situation für die Menschen dort zu verbessern. Wer künftige PAUL-Lieferungen unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, an die Fördergemeinschaft Lions Club Melsungen e.V. zu spenden.

Spendenkonto

Kreissparkasse Schwalm-Eder, IBAN: DE05 5205 2154 1010 1015 15, Stichwort: „PAUL“. Die eingehenden Summen werden von der Stiftung der Deutschen Lions in aller Regel aufgestockt, sodass jeder gespendete Cent vervielfacht werden kann.

(bs)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB