Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Gesundheitsakademie: Alzheimer Demenz

Chefarzt Dr. med. Jens Zemke. Foto: Thieme | Asklepios

Schwalmstadt. Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im Alter: Rund 1,7 Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Demenz erkrankt. Chefarzt Dr. med. Jens Zemke klärt über die Krankheit auf.

Demenzarten und Testverfahren

In der Reihe „Gesundheitsakademie“ stellt Dr. Zemke die unterschiedlichen Demenzarten sowie Testverfahren vor und gibt Angehörigen Tipps zum Umgang mit der Erkrankung im Pflegealltag. Zu seinem kostenlosen Vortrag lädt er ein für Mittwoch, 22. Juni, ab 18 Uhr in den großen Vortragssaal im 1. Untergeschoss des Klinikums.

Die Häufigkeit der Demenz steigt mit zunehmendem Alter fortlaufend an. „Man spricht von einer Verdoppelung der Fälle alle 5 Jahre“, so Zemke. Er ist Chefarzt der Geriatrie an den Klinikstandorten Melsungen und Schwalmstadt und 1. Vorsitzender der Alzheimer-Gesellschaft Schwalm-Eder e.V.

Diagnose für Patient und Umfeld

Eine Demenz im Alter entwickelt sich oft langsam. Die Anzeichen für eine Demenzerkrankung sind vielfältig und von Person zu Person oft sehr unterschiedlich. „Diese Diagnose betrifft nie nur den Patienten selbst, sondern auch die Menschen in seinem persönlichen Umfeld. Ab dem mittelschweren Stadium einer Demenz ist die Fähigkeit eingeschränkt, unabhängig zu leben, und die Betroffenen sind auf Unterstützung angewiesen. Diese wird oft von den nächsten Angehörigen, also den Lebenspartnern oder den Kindern geleistet“, weiß Dr. Zemke.

Inhalte und Anmeldung

Welche Symptome auf Demenz deuten, welche Demenzformen es gibt und wie man als Betroffener und Angehöriger lernen kann mit der mit der Erkrankung umzugehen, wird in diesem Vortrag erläutert. Chefarzt Dr. Jens Zemke steht natürlich auch nach dem Vortrag für die Beantwortung von Fragen der Zuhörer:innen zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich – entweder unter Tel.: 06691 799-400 (Mo.-Fr. von 8 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an s.dirlam@asklepios.com

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB