Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Drei auf einen Streich: MT verlängert mit Trainerteam

Bleiben der MT längerfristig erhalten (v.li.): Co-Trainer/Trainer MT2 Arjan Haenen, Chefcoach Roberto Garcia Parrondo, Torwarttrainer Carsten Lichtlein. Foto: Alibek Käsler

Melsungen. Die MT Melsungen macht in Sachen Personalpolitik Nägel mit Köpfen. Mit den drei Trainern, die sich federführend um das Bundesligateam, den Unterbau und die Torhüter kümmern, wurden jetzt einheitlich die Verträge bis zum 30. Juni 2025 verlängert.

Parrondo trifft die Trainer-Entscheidungen

Der Handball-Bundesligist ist mit der Arbeit von Roberto Garcia Parrondo, Arjan Haenen und Carsten Lichtlein sehr zufrieden und deshalb auch davon überzeugt, mit genau dieser Besetzung einen größeren Entwicklungsschritt realisieren zu können. Die in den vergangenen Wochen sichtbare Steigerung der Mannschaft wird von den Clubverantwortlichen nicht überbewertet, aber doch als wichtiger Fingerzeig interpretiert, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Auch wenn Roberto Garcia Parrondo es nicht mag, im Mittelpunkt zu stehen, ist ihm klar, dass er als Chefcoach eine exponierte Stellung innehat. Er hat zwar mit seinem Co Arjan Haenen, Torwarttrainer Carsten Lichtlein und Athletiktrainer Dr. Florian Sölter wichtige Helfer bei der täglichen Trainingsarbeit und im Wettkampf an seiner Seite, aber letztlich ist er derjenige, der Entscheidungen trifft und zu verantworten hat.

Laufzeit mit realistischer Perspektive

Dazu Sportdirektor Michael Allendorf: „Mit genau dieser Besetzung unseres Trainerteams sind wir wirklich sehr gut aufgestellt. Insofern ist es aus unserer Sicht eine logische Konsequenz, die Verträge mit allen dreien zu verlängern. Und zwar mit einer Laufzeit, die eine realistische Perspektive beinhaltet, die Mannschaft deutlich weiterzuentwickeln. Roberto als verantwortlicher Cheftrainer, gibt dabei die sportliche Linie vor. Unterstützt bei der Umsetzung wird er von Co-Trainer Arjan Haenen, der zudem Trainer der Zweiten Mannschaft ist und so als wichtigste Schnittstelle zwischen Profiteam und Unterbau fungiert. Carsten Lichtlein als Torwarttrainer mit seiner unglaublichen Erfahrung coacht nicht nur die Keeper des Bundesligakaders, sondern wirkt über die MT 2 und die A-Jugend bis in die weiteren Jugendmannschaften hinein. Komplettiert wird das Trainerteam durch unseren ohnehin festangestellten Athletikcoach Florian Sölter.“

Mannschaft auf die Erfolgsspur geführt

Am 29. September 2021 wurde Roberto Garcia Parrondo als neuer Trainer der MT vorgestellt. Mit der Verpflichtung des heute 42-Jährigen war der MT ein echter Coup gelungen. In seiner ersten Saison bei der MT war der einstige Rechtsaußen der spanischen Nationalmannschaft nicht zu beneiden. Durch unzählige corona- und verletzungsbedingte Ausfälle hatte er fast nie den kompletten Kader zur Verfügung. Was den Trainer aber nicht verzweifeln ließ. Beharrlich hat er weitergearbeitet und die Mannschaft – trotz unvollständiger Besetzung – auf eine Erfolgsspur geführt. Die sechs Pflichtspielsiege in Folge sind die nun sichtbaren Belohnungen für den Trainerstab und natürlich für die Spieler selbst.

Der Faktor Zeit spielte für ihn eine gewichtige Rolle, bei der Entscheidung, seinen Vertrag bei der MT zu verlängern, wie er erklärt: „Schon in den ersten Gesprächen wurde deutlich, dass der Club mit dem neu zusammengestellten Team einen längeren gemeinsamen Weg gehen will, nicht nur eine Saison. Es ist eine Perspektive. Dabei soll die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickelt werden. Das sind für beide Seiten die Hauptgründe, miteinander einen längerfristigen Vertrag zu schließen. Das ist auch nur konsequent. Denn der Verein und ich haben dieselbe Idee, verfolgend dasselbe Ziel. Wir arbeiten gemeinsam dafür, die Mannschaft jedes Jahr etwas besser zu machen. Mir ist es dabei wichtig, allen Spielern zu vermitteln, wie wir jeden Tag im Training arbeiten und wie wir spielen wollen. Jeder muss wissen was zu tun ist, wie es umzusetzen ist.“

Aufstieg in dritte Liga schaffen

Arjan Haenen ist seit 2018 Co-Trainer bei der MT Melsungen. Der ehemalige Rechtsaußen, der von 2016 bis 2018 auch schon das Trikot der Nordhessen trug, hat mit Saisonbeginn neben seinem Job als Assistent von Roberto Garcia Parrondo auch noch die zweite Mannschaft der MT übernommen. Damit ist der 35-Jährige hauptverantwortlich für diese Mannschaft, deren erklärtes Ziel es ist, in dieser Saison den Aufstieg in die Dritte Liga zu schaffen.

Arjan Haenen sagt: „In der Bundesligamannschaft und auch in der Oberligamannschaft ist viel Potenzial vorhanden. Das wollen wir unbedingt nutzen. Ich freue mich deshalb, das Vertrauen von der MT zu bekommen und längerfristig Teil des Trainerteams zu bleiben. Die Zusammenarbeit klappt wirklich gut. Ich lerne sehr viel von Roberto. Dass die MT ihn geholt hat, bedeutet auch für mich ein Riesenschritt in meiner eigene Entwicklung als Trainer. Das will ich vertiefen. Sobald der DHB wieder einen Lehrgang anbietet, möchte ich die A-Lizenz erwerben. Viel von dem, was ich von Roberto lerne, kann ich auch mit in die Zweite Mannschaft nehmen. Die enge Anbindung und der Austausch zwischen MT 2 und Bundesligateam funktionieren hervorragend. Fast die Hälfte der jungen Spieler hat bereits Einsätze in der Bundesliga absolviert. Das kommt der Mannschaft drei Klassen tiefer zugute und das ist wichtig. Wir wollen schließlich in die Dritte Liga aufsteigen.“

Hauptamtlicher Torwarttrainer

Jüngstes Mitglied im Trainerstab der MT Melsungen ist Carsten Lichtlein. Der Rekord-Bundesligaspieler (712 Einsätze) kam zu Saisonbeginn von GWD Minden nach Nordhessen. Parallel zu seiner Funktion als aktiver Torhüter hat er dort auch schon seine Positionskollegen, unter anderem Malte Semisch, erfolgreich trainiert und gecoacht. Sein Know-how, seine umfangreiche Erfahrung und sein Art motivierend auf seien Schützlinge einzuwirken, bringt er nun bei der MT als hauptamtlicher Torwarttrainer ein.

„Die Gespräche mit der Clubführung waren sehr gut. Ich denke, die MT ist zufrieden mit meiner Arbeit, was mich natürlich sehr freut. Angesichts der guten Entwicklung waren wir uns beiderseits schnell einig, den bisherigen Einjahresvertrag vorzeitig zu verlängern. Ich fühle mich sehr wohl in Melsungen. Und wenn so wie jetzt, die Arbeit mit den Torhütern Früchte trägt, ist das eine sehr schöne Bestätigung. Die Arbeit in diesem Team insgesamt macht sehr viel Spaß. Unser Ziel ist es, langfristig eine Konstanz in die Leistungen der Torhüter zu bringen, sodass sie imstande sind, auf einem gleichmäßig hohen Niveau zu spielen. Die Feldspieler sollen wissen, dass sie ich auf den Mann, der hinter ihnen steht, voll und ganz verlassen können. Es wird ja immer offensichtlicher, die Spiele werden vor allem über eine gute Abwehrleistung gewonnen. Da dürfen im Angriff ruhig mal Fehler passieren. Wenn man hinten gut steht, wird das wieder wettgemacht und man hat immer die Chance, das Spiel zu gewinnen.“

Viele Talente in den Teams

Michael Allendorf zusammenfassend: „Wir sind davon überzeugt, dass sich ein kompetent besetztes und gut harmonierendes Trainerteam auch zu einer guten sportlichen Entwicklung der Mannschaften führt. Das ist in Ansätzen in den letzten Wochen ja schon deutlich geworden. Die 1. Mannschaft hat in der Bundesliga eine kleine Erfolgsserie gestartet, nicht zuletzt durch sehr gute Torhüterleistungen, die 2. Mannschaft steht in der Oberliga sehr gut da, die vielen Talente in beiden Teams machen immer mehr auf sich aufmerksam – kurzum, es läuft schon vieles richtig gut. Und das wollen wir fortsetzen und stetig ausbauen”.

Heimspielknüller am Sonntag

Am Sonntag erwartet die MT Melsungen zum Heimspielknüller die SG Flensburg-Handewitt. Anwurf in der Kasseler Rothenbach-Halle ist um 14:00 Uhr. Es gibt noch Tickets in den Vorverkaufsstellen und online unter www.mt-ticket.de

(red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2023 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB