Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Reinigung von Stolpersteinen

Die Stolpersteine können mit haushaltsüblichen Messingreinigern gesäubert werden. Symbolfoto: Hans Braxmeier | Pixabay
Die Stolpersteine können mit haushaltsüblichen Messingreinigern gesäubert werden. Symbolfoto: Hans Braxmeier | Pixabay

Treysa. Zwei Stunden vor der Verlegung neuer Stolpersteine am Samstag, 9. November, sollen die bereits ausgelegten Mahnsteine gereinigt werden. Die SPD lädt hierzu ab 12 Uhr ein.

mehr »


Stolpersteine für die Spiers

Neukirchen bekommt neue Stolpersteine zum Gedenken an Opfer des Nazi-Terrors. Foto: Hans Braxmeier | Pixabay

[ 6. Juni 2019; 10:00; ] Neukirchen. Die Stadt hält seit dem 09.11.1993 jährlich eine Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Opfer der »Reichspogromnacht 1938«. Seit 2014 werden auch dort »Stolpersteine« verlegt.

mehr »


Wabern bekommt Stolpersteine

Gunter Demnig im März 2005 in Homberg. Foto: Thomas Schattner

Gunter Demnig im März 2005 in Homberg. Foto: Thomas Schattner
Wabern. Auf Anregung des Waberner Geschichts- und Kulturkreises e.V. werden Anfang Februar für zwei ehemalige jüdische Familien Waberns neun „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig in der Bahnhofstraße verlegt. Sie werden mit vier Steinen an die Familien Frenkel und mit fünf Steinen an Löwensteins und ihre […]

mehr »


Stolpersteine erinnern an Familie Sonn

Gunter Demnig. Foto: nh

Gunter Demnig. Foto: nh
Neukirchen. Neukirchen ist die 934. Kommune in Deutschland, die sich am Projekt „Stolpersteine“ von Gunter Demnig beteiligt. Der Künstler hatte 1994 in Köln begonnen, Gedenksteine für ehemalige jüdische Einwohner im Pflaster zu verlegen, anfangs illegal. Seit dem Jahr 2000 ist Demnig für sein Projekt unterwegs. In Neukirchen verlegte er zum dritten Mal […]

mehr »


Stolpersteine: Vortag von Gunter Demnig am 29. Mai

[ 29. Mai 2012; 19:00; ] Frielendorf-Großropperhausen. Der Künstler Gunter Demnig erinnert an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt. Inzwischen liegen diese Stolpersteine in über 500 Orten Deutschlands und in mehreren Ländern Europas. Schon vor neun Jahren wurden in Homberg und in anderen Orten des Schwalm-Eder-Kreises die ersten Stolpersteine verlegt. […]

mehr »


© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB