Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schulkonferenz entscheidet endgültig für G9

3bs-g9Felsberg. Nun ist es endgültig: Die Felsberger Drei-Burgen-Schule wird mit Beginn des neuen Schuljahres in den fünften Klassen im gymnasialen Bildungsgang wieder zu G9 zurückkehren. Am Montagabend entschied sich die Schulkonferenz, die zusammengesetzt ist aus fünf Lehrern, drei Eltern, zwei Schülern und dem Schulleiter, einstimmig mit 11:0 Stimmen für die Rückkehr zum alten System. Zuvor hatten bereits die einzelnen Gremien (Gesamtkonferenz, Schulelternbeirat und Schülervertretung) ein eindeutiges Votum abgegeben. Dieses klare Ergebnis aller Gremien der Schulgemeinde sehen Kollegium und Schulleitung als eine gute Basis für die weitere Arbeit: „Alle stehen dahinter und haben sich in einem demokratischen Entscheidungsprozess einbringen können, das ist eine gute Grundlage für die Entwicklung unserer Schule.“

Für die Felsberger Gesamtschule bedeutet dies, dass es ab dem Sommer 2009 wieder neben den Förderstufenklassen gymnasiale Eingangsklassen geben wird. Diese werden die Drei-Burgen-Schule bis zum Ende der Klasse 10 durchlaufen und erst dann in die Oberstufe wechseln. Damit haben die Felsberger Gymnasialschüler wieder die Möglichkeit die Schule mit einem mittleren Bildungsabschluss zu verlassen – ein wichtiger Kritikpunkt am G8-System wird damit ausgeräumt. Insgesamt besteht nun die Möglichkeit, durch dieses eine Jahr mehr den Schülern wieder mehr Zeit zum Lernen, zur Förderung und zur Persönlichkeitsentwicklung zu lassen – eine Chance, die man nutzen will.

Die Schulleitung geht davon aus, dass mit Beginn des Schuljahres – wie bisher – zwei fünfte Gymnasialklassen gebildet werden können. Besonders wichtig ist es dabei, dass die guten Rahmenbedingungen zum Lernen in kleinen Klassen (voraussichtlich zwischen 20 und 25 Schülern/innen) beibehalten werden können. Man geht davon aus, dass sich die positive Resonanz, die die Schule in den letzten Monaten erhalten hat, auch in den Anmeldezahlen niederschlägt. Man will eine Schule für alle Kinder aus Felsberg und den Ortsteilen sein und bleiben. Darüber hinaus steht die DBS auch Anmeldungen von Schülern aus angrenzenden Gemeinden offen gegenüber. Die Schulleitung hofft, dass insbesondere wieder aus dem Waberner Bereich, wie verstärkt in den vergangenen Jahren, Schüler die Drei-Burgen-Schule besuchen werden.

Ob auch bereits bestehende G8-Klassen noch in G9-Klassen umgewandelt werden, hängt von der Entscheidung der Eltern ab. Hierzu ist ein einstimmiges Votum der Elternschaft des jeweiligen Jahrganges nötig. In diesen bereits bestehenden Klassen ist keine Eile bei der Entscheidungsfindung nötig, daher wird die Schulleitung die Elternschaft erst Mitte April zu Elternversammlungen einladen.

Zu den Fotos:

Gute Bedingungen zum Lernen – dazu gehört die kleine Klasse, das will man auch mit G9 fortsetzen. Hier sieht man die beiden aktuellen 5. Klassen der Drei-Burgen Schule mit überschaubaren Schülerzahlen mit ihren Klassenlehrern Thomas Frankfutht und Ralf Horstmann



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Schulkonferenz entscheidet endgültig für G9”

  1. Lars

    So muss es sein! Den Schulleiter der Melsunger Schule sollte man jagen dass er Schuhe und Strümpfe verliert! So wie in Melsungen muss es damals in der DDR gewesen sein!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen