Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schülerzahlen gehen bis 2020 um mehr als ein Fünftel zurück

Hessen. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler an den Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie an den Gymnasien in Hessen wird aufgrund der demografischen Entwicklung bis zum Jahr 2020 voraussichtlich bis auf knapp 500 000 sinken. Nach den Ergebnissen einer regionalisierten Vorausberechnung, die das Hessische Statistischen Landesamt durchgeführt hat, entspricht das einem Rückgang der Schülerzahlen von 150 000 oder 23 Prozent gegenüber dem Schuljahr 2007/08. Mit einer Verringerung der Schülerzahlen ist in allen Regionen des Landes zu rechnen, sie wird in ihrer Höhe jedoch unterschiedlich ausfallen.

Während die Abnahme in den kreisfreien Städten insgesamt bei elf Prozent liegen dürfte, wird sie in den Landkreisen insgesamt voraussichtlich 27 Prozent betragen. Am geringsten dürfte der Rückgang der Schülerzahlen in den kreisfreien Städten Frankfurt am Main (minus zwei Prozent) und Offenbach am Main (minus neun Prozent) ausfallen. Die stärksten Abnahmen sind im Vogelsbergkreis und im Werra-Meißner-Kreis zu erwarten. Nach der Modellrechnung werden die Schülerzahlen in diesen Kreisen 2020 um etwa ein Drittel unter denen des Schuljahres 2007/08 liegen.

Das Hessische Statistische Landesamt hat erstmals eine Modellrechnung der voraussichtlichen Entwicklung der Schüler- und Schulentlassenenzahlen an allgemeinbilldenden Schulen durchgeführt. Die Berechnungen basieren auf der elften koordinierten und regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung des Hessischen Statistischen Landesamtes und auf der amtlichen Schulstatistik des Schuljahres 2007/08. Daten zur voraussichtlichen Entwicklung der

Schülerzahlen nach Schulformen und Jahrgangsstufen sowie der Zahlen der Schulentlassenen nach Abschlussarten in den Verwaltungsbezirken können der Veröffentlichung „Schüler und Schulentlassene in Hessen 2020“ entnommen werden, die unter www.statistik-hessen.de zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Hier gibt es auch ausführliche Informationen zu den Modellannahmen, die den Berechnungen zugrunde liegen.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen