Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Estnische Vokalmusik mit dem Ensemble Heinavanker

estnische-vokalmusikFelsberg. Heinavanker ist die estnische Antwort auf Ensembles wie The King’s Singers oder Singer Pur. Die sechs Sängerinnen und Sänger aus Tallinn kontrastieren gregorianische Gesänge und Renaissancemusik mit der urwüchsigen Kraft  estnischer geistlicher Volksmusik. Daneben gilt es auch zeitgenössische Werke aus Estland zu entdecken.

Das Ensemble Heinavanker, zu deutsch „Heuwagen“, begann im Jahr 1988 in Tallinn, Estland, gemeinsam zu musizieren. Der Name bezieht sich auf ein Altargemälde von Hieronymus Bosch. Im Zentrum des Repertoires steht die historische musikalische Liturgie. Die Konzertprogramme des Ensembles widerspiegeln die Suche der Musiker nach einem eigenen Weg auf der Basis des musikalischen Erbes und beinhalten Gregorianische Gesänge, frühe Polyphonie und geistliche estnische Volkslieder.

Was die Konzerte des Sextetts zu einem besonderen Erlebnis macht, ist die ausgefeilte Vokaltechnik und die meditative Kraft ihres Gesangs. Gespeist aus der Volksfrömmigkeit des Mittelalters, ist ihre Musik erfüllt von klanglicher Harmonie und religiöser Andacht.

Ein Hörerlebnis sakraler mittelalterlicher Klänge, eine Klangreise in vergangene Zeiten und in eine Welt in sich ruhender Musikalität. Ensemble Heinavanker: Eve Kopli – Sopran, Kadri Hunt – Alt, Anto Önnis – Tenor, Margo Kölar – Tenor, Tönis Kaumann – Bariton, Vambola Krigul – Bass

Sonntag, 2. August, Felsberg, Jacobikirche, 17 Uhr
Karten: 18 / 15 Euro

Beim dem Konzert in Felsberg wird eine Kinderbetreuung angeboten. Unter dem Motto „Große Kunst für Kleine“ haben Eltern oder Großeltern die Möglichkeit, zusammen mit ihrem Nachwuchs das Konzert zu besuchen. Wenn die Konzentration der jüngsten Zuhörer nach einem Viertel oder der Hälfte des Konzerts nachlässt, werden sie aus dem Saal nach nebenan begleitet. Dort wird für sie bis zum Ende der Veranstaltung ein Alternativprogramm organisiert. Anmeldung erwünscht.

Das gesamte Programm des Kultursommers gibt es unter www.kultursommer-nordhessen.de.

Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen, Telefon (0561) 988 393-99, Stadtverwaltung Felsberg, Telefon (05662) 50 20, HNA-Geschäftsstellen und Touristinfos der Region.



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB