Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zinglersen fordert gegen Gummersbach Tempo

mt-logo_origdarkredKassel/Melsungen. Der achte Spieltag in der TOYOTA Handball-Bundesliga beschert der MT Melsungen einen Gegner mit klangvollem Namen. Zu Gast in der Kasseler Rothenbach-Halle ist am Samstag der zwölffache Deutsche Meister VfL Gummersbach. Anwurf 19 Uhr. „Das werden für uns zwei ganz schwere Spiele“, hatte MT-Trainer Ryan Zinglersen anfang der Woche gestöhnt. Da stand die Pokalpartie beim Zweitligisten Saarlouis noch bevor. Diese Hürde nahm die MT dann am Mittwoch aber sehr souverän und zog nach dem 38:29-Sieg zum ersten Mal nach vier Jahren wieder ins Achtelfinale des DHB-Pokals ein.

Dieser Pokalerfolg zeigt, dass die Manschaft die unerwartete 26:31-Schlappe fünf Tage zuvor beim Schlusslicht in Dormagen offenbar ohne Nachwirkungen verarbeitet hat und dadurch rechtzeitig Selbstvertrauen für das Kräftemessen mit dem VfL Gummersbach getankt hat. Der Club mit dem großen Namen kommt am Samstag mit der Empfehlung des sechsten Tabellenplatzes nach Kassel.

Gut sieben Monate ist es dann her, dass die MT Melsungen die fast schon zum Selbstläufer gewordene Negativserie gegen den Renommierclub aus dem Oberbergischen stoppen konnte. Mit dem völlig verdienten 34:31-Heimsieg Mitte März gelang den Nordhessen der erste Sieg gegen die wohl immer noch bekannteste Vereinsmannschaft der Welt.

Am Samstag nun gibt es für die Rotweissen die nächste Gelegenheit, die Bilanz gegen den VfL Gummersbach weiter zu verbessern. Das “Frustspiel” in Dormagen wäre erst recht vergessen, wenn gegen die Blauweissen gar erneut gepunktet würde. Doch der Teilnehmer am diesjährigen Europapokalwettbewerb der Pokalsieger kann sich für die in ihren Leistungen schwankende MT als ganz harte Nuss erweisen. “Die zwischenzeitlichen Abgänge von Leistungsträgern hat diese Mannschaft erstaunlicherweise gut verkraftet und sehr schnell wieder neue spielbestimmende Akteure hervorgebracht”, weiß MT-Trainer Zinglersen um die Qualitäten des Kontrahenten.

Ob Zinglersen gegen Gummersbach die gleiche Besetzung wie gegen Saarlouis ins Rennen schicken kann, ist noch ungewiss. Denn mit Abwehrspezialist Dalibor Anusic und Linksaußen Ivan Brovka zogen sich gleich zwei Spieler Blessuren zu, bei denen das Heilungstempo schlecht einzuschätzen ist. Während Anusic nach dem Pokalmatch über Knieprobleme klagte, zog sich Brovko mindestens eine schwere Zerrung zu. Die Einsätze der beiden entscheiden sich wohl erst am Spieltag.

Auf alle Fälle können sich die Zuschauer am Samstag in Kassel auf einen weiteren, interessanten Neuzugang bei den Rotweissen freuen. Erst seit gut einer Woche agiert mit Mikkel Holm Aagaard ein neuer Spieler auf Rechtsaußen. Der Linkshänder, der im vergangenen Jahr mit Dänemark Europameister wurde, konnte kurzfristig als Vertretung für den nun wohl doch länger ausfallenden Savas Karipidis gewonnen werden. Der Publikumsliebling hatte sich bekanntlich Mitte September einen Wadenbeinbruch zugezogen und wird wahrscheinlich erst wieder ab Februar mitmischen können.

“Wir müssen uns an die Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen und gegen Saarlouis erinnern”, fordert Ryan Zinglersen. “Da sind wir sowohl in der Abwehr als auch im Angriff als Kollektiv aufgetreten, haben 60 Minuten lang Power gemacht. Darüber hinaus müssen wir wieder mehr Tempo machen und verstärkt die zweite Welle laufen. Wenn uns das am Samstag gelingt, haben wir auch gegen den favorisierten VfL Gummersbach eine Chance”.

Ausreichend Karten in allen Kategorien gibt es in den MT-Shops in Melsungen und Kassel (KÖ-Galerie) sowie am Spieltag an der ab 17:30 Uhr geöffneten Tageskasse der Rothenbach-Halle.

Auch zu diesem Spiel gilt das spezielle Angebot: Wer Dauerkartenbesitzer ist, kann kostenlos eine Begleitperson in der gleichen Kartenkategorie mitbringen!

Schiedsrichter:
Holger Fleisch, Ostfildern und Jürgen Rieber, Nürtingen. DHB-Aufsicht: Peter Rauchfuß

Die bisherigen Bundesliga-Vergleiche:
14.03.2009 MT Melsungen – VfL Gummersbach 34:31
04.10.2008 VfL Gummersbach – MT Melsungen 36:31
25.03.2008 VfL Gummersbach – MT Melsungen 42:33
01.12.2007 MT Melsungen – VfL Gummersbach 35:38
21.03.2007 MT Melsungen – VfL Gummersbach 26:38
08.10.2006 VfL Gummersbach – MT Melsungen 38:30
26.09.2006 MT Melsungen – VfL Gummersbach 32:42 (DHB-Pokal)
08.03.2006 VfL Gummersbach – MT Melsungen 34:28
24.09.2005 MT Melsungen – VfL Gummersbach 21:38



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB