Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gute Noten für das Bäckerhandwerk

baecker-schwalm-ederSchwalm-Eder. 29 Mal Gold und 33 Mal Silber, so lautet das Ergebnis der freiwilligen Brot- und Brötchenprüfung des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks für die Bäckereien im Schwalm-Eder-Kreis. Gold wird bei den sehr strengen Prüfungskriterien nur beim Erreichen der maximal möglichen Punktzahl 100 vergeben. Silber erhielten Produkte, die mindestens 90 von 100 möglichen Punkten erreichten.

Untersucht wurden Geschmack, Geruch, Form, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung, Krumenbild sowie Struktur und Elastizität einer jeden Backware wurden bewertet. Der Sachverständige des Instituts wusste dabei nie, wessen Backware gerade begutachtet wurde. Lediglich eine frei vergebene Prüfnummer sowie die Zutaten waren bei der Prüfung in der VR-Bank Chattengau in Gudensberg bekannt. Selbst der Säuregrad konnte bei einer sensorischen Unsicherheit mit Hilfe eines mobilen Laborgerätes überprüft werden. Alle erfolgreichen Bäckereien wurden mit einem Zertifikat des Instituts für die Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack) an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk, Weinheim ausgezeichnet.

„Die freiwillige Beteiligung und die erreichten Ergebnisse belegen das Qualitätsbewusstsein der teilnehmenden Betriebe“, freut sich Obermeister Günter Gronowski und hofft auf eine noch regere Beteiligung bei der nächsten freiwilligen Prüfung im kommenden Jahr.  Informationen und Ergebnisse: www.brot-test.de (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com