Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Verdienstorden an Andreas Gründel überreicht

Staatssekretär Mark Weinmeister würdigt Engagement

Altmorschen. Den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland hat Hessens Umweltstaatssekretär Mark Weinmeister am Montag an Andreas Gründel in Morschen-Altmorschen überreicht. „Andreas Gründel hat sich in der Kommunalpolitik, im Naturschutz und im kulturellen Bereich über viele Jahre eingesetzt“, betonte Weinmeister bei der Überreichung. Der Staatssekretär würdigte sein kommunalpolitsches Engagement in der Gemeinde Morschen. Von 1993 bis 1997 war er ehrenamtlicher Beigeordneter, von 1997 bis 2006 Mitglied der Gemeindevertretung und von 1997 bis 2001 zusätzlich Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen.

Seit 2001 ist Andreas Gründel Mitglied der Kreistags des Schwalm-Eder-Kreises. „Er hat sich jederzeit uneigennützig und sehr kooperativ, auch über Parteigrenzen hinweg zum Wohle der Gemeinde Morschen und ihrer Bürger eingesetzt“, unterstrich Weinmeister.

Gründel engagierte sich im Natur- und Umweltschutz, ist jahrzehntelanges Mitglied des Bundes für Umwelt- und Naturschutz und arbeitete beim Ortsverband Melsungen mit, zeitweise als Vorsitzender. Sein fundiertes Wissen hat er dem Naturschutzbund (NABU) Schwalm-Eder bei Naturschutzprojektet und in Workshops zur Verfügung gestellt.

Auch im kulturellen Bereich ist Gründel tätig. Seit 1993 ist er aktives Mitglied des Kulturrings Morschen. Er ist dessen stellvertretender Sprecher, koordiniert die Ausstellungen und plant Vernissagen mit. An der Etablierung der „Haydauer Filmtage“ war Gründel ebenfalls beteiligt.

Seit 2002 ist er Mitglied des ARS NATURA-Teams. Gründel assistiert bei der Auswahl von Kunstwerken und deren Standortbestimmung auf dem Kunst-Wanderweg. Die Registrierung der Kunstwerke, deren Katalogisierung und Fotografie sowie die Wartung und Pflege der Kunstwerke gehören zu seinen Tätigkeiten.

Hintergrund: Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland
Der Verdienstorden wurde von Bundespräsident Theodor Heuss im Jahre 1951 gestiftet. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Er wird für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen sowie für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland verliehen. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com