Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Runder Tisch zum Verkehrslärm an der B3 und B252: Statement der IHK Kassel

Kassel. „Wir begrüßen den Konsens, der am Runden Tisch zum Verkehrslärm an der B3 und B252 gefunden wurde“, sagt Ulrich Spengler, der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel. Ausgenommen vom Durchfahrtsverbot für Lastwagen von über 3,5 Tonnen von 22 bis 6 Uhr sind die regionalen Be- und Entlader aus den Kreisen. „Schließlich sind viele Firmen, ob Großunternehmen oder Mittelständler, auf eine Belieferung rund um die Uhr angewiesen“, sagt Spengler. Außerdem dürfe man den regional ansässigen Transportunternehmen nicht verwehren, während der Nachstunden auf den heimischen Betriebshof zu gelangen. 

Ab 2011 sind laut Wirtschaftsministerium an manchen Orten zusätzliche Geschwindigkeitsbegrenzungen erforderlich, um die Lärmbelastungen zu senken. „Ein Kompromiss, mit dem die regionale Wirtschaft leben kann“, sagt Spengler. Dessen ungeachtet drängt die IHK darauf, den Ausbau der A49 von Kassel nach Marburg und weiträumige Ortsumgehungen zu forcieren.  (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen