Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Henri Alter sichert den 21. Nordhessen-Titel für die MT

Baunatal/Melsungen. Bei den nordhessischen Hallenmeisterschaften im Dreisprung waren die Athleten der Melsunger Turngemeinde wieder einmal erfolgreich und sicherten sich einen Titel, drei zweite und zwei dritte Plätze. Einen dreifachen Sieg landeten dabei die A-Schüler mit Henri Alter, Sebastian Ludwig und Robin Hohmann. Ohne Titelverteidiger Tobias Stang, der die Hallensaison wegen einer Verletzung bis Januar unterbrechen muss, lieferte sich die „drei Melsunger Musketiere“ die zu den TOP-TEN in Hessen gehören einen spannenden Dreikampf, der  bis zum letzten Sprung.

Sebastian Ludwig, der im Training nah an die 12 Meter-Marke herankam, eröffnete den Wettkampf mit 11,44; Robin Hohmann und Henri Alter traten ihren ersten Sprung über, so dass er ungültig gegeben werden musste. Im zweiten Versuch wurden für Henri Alter 11,00 Meter gemessen. Robin Hohmann, der bereits in der zurückliegenden Saison enorme Anlaufschwierigkeiten hatte, trat seine nächsten beiden  Sprünge sogar über. Während Sebastian Ludwig sein Pulver verschossen hatte und im zweiten Durchgang nur 10,55 Meter sprang, entdeckte Henri Alter sein Kämpferherz. Im dritten Durchgang ließ er 11,48 Meter folgen und ging damit vor Sebastian Ludwig, der nur auf  11,04 Meter kam, in Führung.
Im Finale änderte sich kaum etwas.  Robin Hohmann trat seinen vierten Sprung und fünften Sprung über und Sebastian Ludwig versuchte noch einmal alles, aber es war zu wenig.  Er blieb mit 11,34 und 11,38 Meter hinter Henri Alter, so dass dieser im letzten Durchgang befreit springen konnte. Mit einer Steigerung seiner Freiluftbestleistung um 20 Zentimeter auf 11,78 Meter überraschte er die höher eingeschätzten Sebastian Ludwig und Robin Hohmann, der in seinem letzten Versuch seine Freiluftbestleistung um 11 Zentimeter übertreffen konnte, aber mit 11,10 Meter weit unter Wert blieb.

Die größte Weite aus heimischer Sicht erzielte der Obermelsunger Robin Kästner als Zweiter der männlichen Jugend B.  In einer starken Serie übertraf der 16-Jährige mit 12,02 und 12,01 Meter zweimal die begehrte 12 Meter-Marke und zeigte gute Ansätze für die Landes-Hallenmeisterschaften in Frankfurt.

Einen weiteren zweiten Platz sicherte sich Stefanie Klein bei den Schülerinnen. Die 15-Jährige, die bei den Landesmeisterschaften der Schülerinnen in Neu-Isenburg 10,01 Meter erreicht hatte, verpasste mit 9,77 Meter um zwanzig Zentimeter den Nordhessentitel.  „Bei den Landeshallenmeisterschaften werde ich eine neue Bestweite springen“, blickte Stefanie Klein optimistisch in die Zukunft.

Celine Kühnert, die nach dem Entgegenkommen ihres Arbeitgebers, an diesen Hallenmeisterschaften teilnehmen konnte, dankte diese großzügige Geste mit einer glänzenden Weite und belegte mit 10,04 Meter den dritten Platz. „Mir fehlt einfach die Kraft und das Training. Aber wenn ich mich noch um 30 Zentimeter steigern kann, müsste ich in Frankfurt das Finale der weiblichen Jugend B erreichen“, die einzige 10 Meter-Springerin des Schwalm-Eder-Kreises bei diesen Hallen-Titelkämpfen nach der Siegerehrung. (ajw)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Henri Alter sichert den 21. Nordhessen-Titel für die MT”

  1. Leser

    Wen zeigt denn das Bild ?

    Noch dazu eines von einer Freiluftveranstaltung ?


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com