Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Aufsichtsrat Regionalmanagement: Klares Votum für Calden und A 44/A 49-Weiterbau

Kassel. Der Aufsichtsrat der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, dem unter anderem alle nordhessischen Landräte, der Kasseler Oberbürgermeister, führende Vertreter von Wirtschaft, Verbänden und Gewerkschaften sowie Wissenschaft und Landesregierung angehören, hat einstimmig einen Grundsatzbeschluss zum Ausbau der Infrastruktur in Nordhessen gefasst: Darin wird übereinstimmend festgestellt, dass der Ausbau des Flughafens Kassel-Calden für die positive Entwicklung der Region Nordhessen und die Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit unverzichtbar sei. Ebenso sei die zügige Fertigstellung der Bundesautobahnen A 44 und A 49 zwingende Voraussetzung für die Stabilisierung und eine nachhaltig positive Entwicklung der Region Nordhessen. „Nur durch einen Ausbau der Infrastruktur können wir unseren strategischen Lagevorteil behalten und sogar stärken und die Folgen des demographischen Wandels bewältigen“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende und Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Stefan Reuß.

Anlass für diese klare Willensbekundung durch das regionale Gremium, das sich nicht nur als Aufsichtsgremium der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, sondern auch als strukturpolitsicher Steuerkreis der Region Nordhessen versteht, waren die gestiegenen  Kosten für den Ausbau des Flughafens Kassel-Calden. Diese Kosten können aus Sicht verschiedener Vertreter des Landtages und der Landesregierung nur dann gerechtfertigt werden, wenn die Region insgesamt den Ausbau positiv bewertet. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com