Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Handwerk will weitere Umschulungsmöglichkeiten schaffen

Schwalm-Eder. Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis will in mehr Berufen Umschulungen anbieten. Damit reagiert die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder auf den Fachkräftebedarf in einigen Branchen. Neben der Ausbildung von jungen Menschen sollen auch Ältere über die Umschulung  eine Einstiegschance erhalten. Ab September 2011 sollen die Berufe Dachdecker, Berufskraftfahrer, Fleischer, Bäcker, Maurer, Restaurantfachmann, Koch, Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung und Einzelhandelskaufmann neu angeboten werden. Ab November dann auch der Beruf Metallbauer.

Als zertifizierter Bildungsträger bietet die Kreishandwerkerschaft bisher die Umschulungen zum Elektroniker, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Automobilkaufmann, Bürokaufmann, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei und Fleischerei), Fachkraft für Lagerlogistik, Friseur, Kaufmann im Gesundheitswesen, Maler und Lackierer und Tischler, an.

Der Start für die Umschulungen ist am 1. September 2011 und 1. März 2012 für 3-jährigen Ausbildungsberufe und am 1. November und 1. Mai für 3,5-jährigen Berufe geplant. Das Handwerk im Kreis bietet dann insgesamt über 30 Umschulungsberufe an, von denen 20 mit Zertifikat sind.

Betriebs- und praxisnah
Seit 1995 bietet die Kreishandwerkerschaft die Umschulungen an und ist damit sehr erfolgreich. Dabei setzt die Kreishandwerkerschaft auf ein Betriebs- und praxisnahes Konzept. Durch die Einbindung der Betriebe entsteht eine besonders marktnahe Umschulung, die auch besonders erfolgreich ist. Vermittlungsquoten von 80 Prozent bis 100 Prozent sind dabei keine Seltenheit. Für 19 Handwerksinnungen mit rund 1.000 Mitgliedsbetrieben die Kreishandwerkerschaft als Interessenvertreter, Geschäftsführung  und Dienstleistungsanbieter aktiv. Das kann auch für die Teilnehmer hilfreich sein. Mit Blick auf die berufliche Perspektive sehen viele Handwerksbetriebe positiv in die Zukunft. Das eröffnet Chancen, auch Umschüler.

Interessenten können sich bei der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, Rudolf-Harbig-Str. 6, 34576 Homberg, Telefon (05681) 9881-0, melden. Daneben bietet das Handwerk auch noch freie Lehrstellen für eine Erstausbildung an. Unter www.handwerk-schwalm-eder.de sich die Ausbildungsplätze zu finden. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com