Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Felsberger Mehrgenerationenhaus wird weiter gefördert

Felsberg. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend –BMFSFJ- hat das in 2011 auslaufende Bundesaktionsprogramm „Mehrgenerationenhäuser“ weiterentwickelt und will im Rahmen einer neuen Laufzeit bundesweit 450 Mehrgenerationenhäuser fördern. Wie Landrat Frank-Martin Neupärtl, der einer der Paten des Mehrgenerationenhauses Felsberg ist, mitteilte, wurde das Mehrgenerationenhaus Felsberg als eine von über 600 Bewerbungen erfreulicherweise in das neue Aktionsprogramm des Bundes aufgenommen. Inzwischen liegt auch ein Bewilligungsbescheid vor. Danach erhält das Mehrgenerationenhaus eine Zuwendung in Höhe von 30.000 Euro. Diese Zuwendung erfolgt im Rahmen der Förderung des Europäischen Sozialfonds (ESF) und setzt sich daher aus ESF-Mitteln und Bundesmitteln zusammen.

Der Betrag erhöht sich noch um 10.000 Euro, die vom Schwalm-Eder-Kreis als Ko-Finanzierung gestellt werden. Die Zuwendung des Kreises erfolgt als „geldwerte Leistung“ durch Überlassung der kreiseigenen Räume, so Landrat Neupärtl. Damit erhält das Mehrgenerationenhaus Felsberg die nach dem Aktionsprogramm maximale Förderung in Höhe von 40.000 Euro.

Das Mehrgenerationenhaus Felsberg  -ein Kooperationsprojekt von Kifas e.V., Stadt Felsberg und Drei-Burgen-Schule Felsberg- ist in Felsberg zu einer Institution geworden, auf die niemand mehr verzichten möchte. Deshalb ist es auch ein wichtiges Anliegen des Schwalm-Eder-Kreises, so Neupärtl, die Weiterentwicklung der generationenübergreifenden Arbeit und damit das Mehrgenerationenhaus Felsberg als „Knotenpunkt bürgerschaftlichen Engagements“ zu unterstützen. Inhaltliche Schwerpunkte des weiterentwickelten Aktionsprogramms sind die Bereiche Alter und Pflege, Integration und Bildung, haushaltsnahe Dienstleistungen und freiwilliges Engagement.

Das Mehrgenerationenhaus, ein Ort der Begegnung für alle Generationen, befindet sich an der Drei-Burgen-Schule Felsberg. DieKoordination für das Mehrgenerationenhaus hat Inge Koch vom Kinder- und Frauenbüro der Stadt Felsberg, Telefon (05662) 5020, übernommen. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com