Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK-Umfrage: Gefahren für wirtschaftliche Entwicklung

Unternehmer: Energie- und Rohstoffpreise bilden die größten Risiken

Kassel. Über die Hälfte der befragten Unternehmen aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg bewerten die Energie- und Rohstoffpreise als die größten Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung in den kommenden zwölf Monaten. Das hat eine Sonderbefragung im Zuge des Frühjahrs-Konjunkturberichts der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel ergeben, an der 504 Unternehmen teilnahmen. „Auch aus diesem Grund haben die Industrie- und Handelskammern in Deutschland „Energie und Rohstoffe für morgen“ als ihr Jahresthema für 2012 ausgerufen“, sagt Oskar Edelmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK.

53,8 Prozent der Befragten sorgen sich, ob auch in Zukunft Energie und importierte Rohstoffe sicher verfügbar und bezahlbar sein werden (Konjunkturbericht vom Jahresanfang: 56,2 Prozent). Eine Stellschraube, um diesen Risiken weniger stark ausgeliefert zu sein, ist die Energieeffizienz. „Unternehmen richten ihre Investitionen verstärkt auf diesen Aspekt aus“, berichtet Edelmann. Auf den weiteren Plätzen der größten Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung folgen mit deutlichem Abstand die Inlandsnachfrage mit 46,5 Prozent sowie gleichauf der Fachkräftemangel und die Arbeitskosten (je 34,2 Prozent). Daran schließen die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen (32,4 Prozent), die Auslandsnachfrage (18,9 Prozent) und die Finanzierung (15,6 Prozent) an.

Bei den Themenfeldern Energie und Rohstoffe hilft die IHK Kassel Unternehmern durch unterschiedliche Angebote weiter, unter anderem beraten und informieren die Mitarbeiter des Geschäftsfelds Innovation und Umwelt die Mitgliedsbetriebe. Zugleich vermitteln sie zielgerichtete Förderprogramme. Zusätzlich stellt die IHK – neben der Organisation von Informationsveranstaltungen und der Arbeit in Netzwerken – verschiedene Produkte zur Verfügung, wie das IHK-Umweltfirmeninformationssystem UMFIS zur Information über Hersteller, Händler und Berater effizienter Technologien (www.umfis.de) sowie die Recyclingbörse zur Vermittlung von verwertbaren Rohstoffen (www.ihk-recyclingboerse.de). Darüber hinaus kooperiert die IHK mit deENet e.V. beim Lehrgang zum Energiemanager IHK.

Den vollständigen Konjunkturbericht findet man im Internet unter www.ihk-kassel.de auf der Startseite. Die Konjunkturumfrage findet dreimal im Jahr statt (Jahresanfang, Frühjahr, Herbst). Die Herbstumfrage fließt in das Sachverständigengutachten für die Bundesregierung ein. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com