Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

30 Mädchen lernten Berufe im Krisenmanagement kennen

girls-day130429Homberg. Am bundesweiten Girls´Day am 25. April hat der Schwalm-Eder-Kreis interessierten Mädchen die Möglichkeit geboten, verschiedene Arbeitsfelder und Berufe im Bereich des Krisenmanagements kennenzulernen. In einer Kooperation des Jugendbildungswerkes und des Frauenbüros des Schwalm-Eder-Kreises mit der Leitstelle, der Feuerwehr, dem THW und dem Deutschen Roten Kreuz haben die Mädchen Einblicke in die Arbeit der Lebensretter erhalten. 30 Mädchen aus dem gesamten Kreisgebiet konnten in Kleingruppen an den Stationen der Hilfsorganisationen praktische Einsätze üben, Funksprüche absetzen, als Löschtrupp ihr Können unter Beweis stellen. Sie bekamen Einblicke in Fahrzeug- und Gerätekunde und lernten die Grundlagen der Ersten Hilfe.

Landrat Frank-Martin Neupärtl begrüßte die Mädchen und diskutierte mit Ihnen über ihre Berufswünsche und die bereits gewonnenen Eindrücke. Insbesondere  bedankte er sich bei den ehrenamtlichen Helfern des THW, der Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes für ihr Engagement, die Unterstützung und die Bereitschaft, in ihrer Freizeit diese wertvolle Jugendarbeit zu leisten.

Im Schwalm-Eder-Kreis registrierten sich insgesamt 275 Mädchen über die Aktionslandkarte und nahmen die Möglichkeit wahr, interessante Berufe zu erkunden, in denen bislang noch überwiegend Männer tätig sind. Zahlreiche Handwerks- und Wirtschaftsbetriebe beteiligten sich kreisweit und boten den Mädchen Einblicke in traditionelle „Männerberufe“.

„Leider wählen Mädchen  noch immer aus einem sehr eingeschränkten Spektrum an Berufen aus“, so Neupärtl. „Mit dem Girls´Day sollen frühzeitig neue Impulse gesetzt und das Berufswahlspektrum der Mädchen erweitert werden. Mädchen bringen alle Voraussetzungen mit, um auch in handwerklich-technischen, naturwissenschaftlichen und IT-Berufen Karriere zu machen und müssen oft nur Gelegenheit bekommen, diese Berufe kennenzulernen.“

Am Ende des Tages schien dieses Ziel gelungen. Alle Mädchen waren sich einig, dass sie einen spannenden, erlebnisreichen und orientierenden Einblick in den Arbeisalltag der Hilfsorganisationen und deren Technik erhalten haben. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com