Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Der Daumesdick: Theateraufführung auf der Felsburg

OLYMPUS DIGITAL CAMERAFelsberg. Ein Sommerereignis der besonderen Note erlebten Jung und Alt am Sonntag, 14. Juli, gemeinsam auf der Felsburg. Von den Dreijährigen bis hin zur 89-jährigen Anneliese Lohmann, alle hatten sie ihren Spaß an der Theateraufführung „Der Daumesdick“, ein Märchen erzählt von den Brüder Grimm. Nach dem großen Erfolg vom vergangenen Jahr gastierte auch jetzt wieder das Spielraumtheater Kassel im Rahmen des nordhessischen Kultursommers auf der Felsburg. Mit insgesamt 12o Besuchern hatte man trotz Ferienzeit und Konkurrenzveranstaltungen fast die Vorjahreszahl erreicht.

Rahmenbedingungen stimmten
Bei leicht bedecktem Himmel hatten zahlreiche Familien den Weg auf die Felsburg gefunden. Vor mittelalterlicher Kulisse und geheimnisumwitterten Gemäuer war die Atmosphäre einzigartig. Als Spielraum fungierte das Dreieck vor der Überdachung zwischen Eingang Burgkeller und Burgkapelle. Dieser Standort ermöglichte eine fantastische Akustik.

Anspruchsvolles Stück
Angesichts dieser günstigen Voraussetzungen fiel es auch den jüngsten Zuschauern leicht sich schnell in das Stück einzufinden und dessen Verlauf auch zu verstehen. Dies war immer wieder an dem herzerfrischenden Gelächter der Kinder zu erkennen. Auch die Älteren ließen sich gefangen nehmen von den Lehren und der Moral eines Märchens, wenn ihnen verstohlen ein hintergründiges Lächeln über das Gesicht huschte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAls Ein-Personenstück verlangte es den Besuchern Konzentration ab, zumal das eine oder andere Ereignis auch ein gewisses Denkvermögen voraussetzte. Aber mit vielen anschaulichen Einlagen sowie schauspielerischem Geschick setzte Stefan Becker einzelne Szenen für alle verständlich und nachvollziehbar um.

Tosender Beifall war der verdiente Lohn für seine Arbeit. Die Zuschauer verfolgten gespannt über den Zeitraum einer knappen Stunde die märchenhaften Abenteuer des kleinen Wichts Daumesdick. Übrigens war neben Daumesdick die Kuh Berta die Lieblingsfigur der kleinen Fans.

Gut organisiert
Sabine Wassmuth vom Kinder- und Frauenbüro der Stadtverwaltung Felsberg und Hans Poth, Kulturwart des Burgvereins Felsberg, sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Sie wurden tatkräftig unterstützt durch Heike Gereke und Edit Schreiber vom Mehrgenerationenhaus sowie Pascal Griesam von KiFaS e.V. Vom Burgverein Felsberg beteiligten sich: Erik Herzog als Vorsitzender des Arbeitskreises gemeinsam mit den Mitgliedern Nicole Herzog, Burghardt Tunk und Dieter Groß.

Überall gab es zufriedene Gesichter. Angesichts des großen Anklangs, wird für nächstes Jahr wieder eine Aufführung eines Theaterstückes angestrebt. Einig war man sich, dass das Gelände der Felsburg ein idealer Standort für solche Veranstaltungen ist und noch viel mehr für kulturelle Zwecke genutzt werden sollte. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com