Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tag des offenen Denkmals auf der Felsburg

Felsberg. Der diesjährigen Tag des offenen Denkmals am 8. September steht unter dem Motto: „Jenseits des Guten und Schönen- unbequeme Denkmäler?“ Auch der Burgverein Felsberg wird sein Denkmal, die Felsburg, präsentieren. Dazu gibt es Führungen über das Burggelände um 11 und 14 Uhr; Treffpunkt ist der Burgeingang. Kulturwart Hans Poth stellt die Burg als Wohn- und Wehrgebäude vor. Als authentisches Bauwerk des Mittelalters wirft die Felsburg noch heute Fragen auf. Wie verlief einst das Leben auf der Burg? Wie grausam konnte der Krieg im Mittelalter aussehen? Fern falscher Romantik geht es um die Vermittlung eines realistischen Geschichtsbilds. Dabei wird auch mit verzerrten historischen Vorstellungen zum Mittelalter aufgeräumt. Veranschaulicht wird die Thematik durch Illustrationen in den neuen Ausstellungsvitrinen, die erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Manfred Schaake, ehemaliger zweiter Vorsitzender des Burgvereins und Sanierungsspezialist, wird zur Burgsanierung Erläuterungen abgeben. Dabei geht er gezielt auf verschiedene bauliche Techniken und Maßnahmen sowie Finanzierungsfragen zur Sanierung, die zwischen 1989 und 2005 durchgeführt wurde, ein.

Der Burgverein Felsberg lädt alle historisch Interessierten herzlich zum Tag des offenen Denkmals auf die Felsburg ein. In Ausmaß und Erhaltung – auch mit ihren architektonischen Besonderheiten- gilt sie als eine der schönsten, und fachwissenschaftlich gesehen als eine der interessantesten Burgen in ganz Nordhessen. Geschichte wird begehbar gemacht und verführt zu einer Reise ins Mittelalter. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB