Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hoffnung auf Realisierung der Ortsumgehung Felsberg

Land signalisiert Bereitschaft zum Bau noch vor 2020

Felsberg. „Der Einsatz verspricht, Früchte zu tragen“, so die Aussage von Landrat Frank-Martin Neupärtl zur Realisierungschance der Felsberger Ortsumgehung im Zuge der L 3220. Nachdem Landrat Neupärtl sich in einem Brief persönlich beim hessischen Verkehrsminister Florian Rentsch für einen zeitnahen Baubeginn eingesetzt hatte, hat der Kreisverwaltungschef mit Erleichterung auf die Antwort des Ministers reagiert. Mit Erleichterung, weil die vom Verkehr massiv belasteten Bürgerinnen und Bürger in Felsberg nun wieder hoffen dürfen, doch noch vor 2020 von den sich durch Felsberg quälenden Blechlawinen mit hohem Lkw-Anteil entlastet zu werden.

Rentsch, so der Landrat weiter, unterstreiche die besondere Bedeutung der Ortsumgehung Felsberg. Er habe Hessen Mobil als nachgeordnete Behörde seines Ministeriums beauftragt, die Verkehrsbelastung in der Kernstadt zu überprüfen und die geplante Umgehungsstraße in ihrer Dringlichkeit neu zu bewerten.

Eingebettet sei diese Prüfung in die Entwicklung eines ebenfalls vom Minister in Auftrag gegebenen Gesamtkonzepts, dessen Ziel es ist, die im Zusammenhang mit dem Neubau der Autobahnbrücke über das Helterbachtal im Zuge der A 7 entstandenen Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen. Jetzt, so Rentsch, sei die Stadt Felsberg am Zug: Da das Baurecht für die Ortsumgehung über einen Bebauungsplan geschaffen werde, müsse die Stadt dessen Verabschiedung vorantreiben.

Besonders freue Landrat Neupärtl, dass offenbar auch bei der Finanzierungsfrage ein Umdenken im Wirtschaftsministerium stattgefunden habe. Minister Rentsch habe Neupärtl gegenüber signalisiert, dass eine Finanzierung mit Geldern direkt aus dem Landeshaushalt noch vor dem Jahr 2020 geprüft werde. Das bislang als alternativlos geltende Vorfinanzierungsmodell mit Mitteln aus dem Haushalt der Stadt Felsberg könnte damit vom Tisch sein. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com