Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neben dem Job Erzieher werden

Erster berufsbegleitender Ausbildungsgang an der Hephata-Akademie

23 Erzieherinnen und Erzieher haben ihre Ausbildung an der Hephata-Akademie für soziale Berufe in Schwalmstadt-Treysa erfolgreich abgeschlossen. Foto: nhSchwalmstadt-Treysa. 23 Erzieherinnen und Erzieher haben ihre Ausbildung an der Hephata-Akademie für soziale Berufe in Schwalmstadt-Treysa erfolgreich abgeschlossen. Sie sind die Ersten, die diese Ausbildung berufsbegleitend absolvierten. Die berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und zur staatlich anerkannten Erzieherin rief die Hephata-Akademie für soziale Berufe 2012 in Kooperation mit den Beruflichen Schulen Schwalmstadt ins Leben. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre, in der die angehenden Erzieher und Erzieherinnen zweimal in der Woche die Schulbank drücken. Nebenbei arbeiten sie in Kindertagesstätten, Einrichtungen der Jugend- oder Behindertenhilfe.

Bei der Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe des ersten Ausbildungsganges gratulierte Hephata-Vorstand Pfarrer Maik Dietrich-Gibhardt den 15 Absolventinnen und acht Absolventen: „Das ist fast so etwas wie ein historischer Moment“, sagte der Sprecher des Vorstandes, „mit Ihnen erhält der erste Jahrgang unserer berufsbegleitenden Ausbildung zum Erzieher und zur Erzieherin seine Zeugnisse.“ Er sprach den Absolventen seinen großen Respekt aus: „Sie haben alles unter einen Hut bekommen.“ Mit dem Zeugnis haben die angehenden Erzieherinnen und Erzieher den theoretischen Part ihrer Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. In den kommenden sechs Monaten absolvieren sie noch das Berufspraktikum und können anschließend als Erzieher und Erzieherinnen arbeiten. (red)

Die neuen Erzieher:
Katja Adolph (Ulrichstein-Rebgeshain), Manfred Bachmann (Schwalmstadt), Heike Birkenstock (Schrecksbach), Bernd Bock (Marburg), Barbara Ditter (Steina), Simone Eisenacher (Bad Zwesten), Stefanie Fiedler (Neukirchen), Monika Gaich (Schwalmstadt), Brigitte Hauck (Gemünden-Schiffelbach), Marion Heinrich (Lichtenfels), Anette Jacob (Rotenburg), Dirk Klöpfel (Waldkappel), Dieter Komossa (Homberg/Efze), Udo Namockel (Gemünden), Reni Oehler (Schwalmstadt), Johannes Romeike (Schwalmstadt), Nicole Schilling (Bad Hersfeld), Angela Schmidt (Stadtallendorf), Frank Schmidt (Bad Zwesten), Ulrike Schmidt (Neukirchen-Seigertshausen), Edgar Schneider (Schwalmstadt), Inge Tripp-Reuber (Borken-Arnsbach) und Claudia Wagner-Kempf (Schenklengsfeld).



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com