Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Regionale Vermarktung in der Landwirtschaft

Mark Weinmeister besucht erfolgreiche hessische Betriebe

Hessen. „Wir möchten Mandatsträgern aus unterschiedlichen lokalen und regionalen Parlamenten der EU die Möglichkeit bieten, zu erleben, wie regional produzierte landwirtschaftliche Produkte den Kunden direkt erreichen können und so der bäuerlichen Landwirtschaft ein zusätzliches Standbein bieten können“ sagt Europastaatssekretär Mark Weinmeister. Mit einer zwölfköpfigen Delegation von Mitgliedern des Ausschusses der Regionen der EU bereiste Weinmeister das Rhein-Main-Gebiet, Nordhessen und die Wetterau. Das Thema lautete „Regionale Wertschöpfung in der Landwirtschaft durch Regionale Vermarktung“.

Station der Reise war unter anderem die Gärtnerei Schecker in Frankfurt-Oberrad. Sie produziert „Frankfurter Grüne Soße“, die die sieben traditionell vorgesehenen Kräuter enthält. Das Produkt ist von der Europäischen Union als „geografisch geschützte Angabe (g.g.A.)“ als besonders schützenswertes Gut aufgenommen worden.

Bei der Fleischerei Kohl-Kramer in Nordhessen informierte sich die Gruppe über die Herstellung traditioneller Fleisch- und Wurstwaren. Der Betrieb produziert seine Waren – insbesondere die „Ahle Worscht“ – weiterhin von Hand nach alten Rezepten und ist mit dem offiziellen Qualitätszeichen des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Produkte werden im eigenen Verkaufsladen, auf regionalen Märkten sowie über das Internet vermarktet.

Zum Abschluss informierte sich die Gruppe auf dem Dottenfelder Hof in Bad Vilbel, der von mehreren Familien bewirtschaftet wird. Seine ökonomische und ökologische Organisation sichert das Auskommen einer größeren Zahl von Menschen bei Wahrung der natürlichen Grundlagen. Der Dottenfelder Hof bietet seinen Kunden ein umfangreiches Biovollsortiment, unter anderem Brot und Backwaren sowie selbst hergestellten Käse.

Hintergrund
Der Ausschuss der Regionen (AdR) wurde 1994 gegründet und vertritt die Interessen von etwa 300 europäischen Regionen und Städten. Er hat gegenwärtig 350 Mitglieder und ebenso viele stellvertretende Mitglieder. Alle deutschen Länder sowie die kommunalen Spitzenverbände sind im Ausschuss der Regionen repräsentiert. Hessen wird durch Europastaatssekretär Mark Weinmeister vertreten, sein Stellvertreter ist Landtagspräsident Norbert Kartmann. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen