Berlitz macht Dampf und siegt knapp vor Sohn | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Berlitz macht Dampf und siegt knapp vor Sohn

Bezirksmeisterschaften der Radsportler mit spannenden Wettkämpfen

Gesamtsieger und Sieger U 23: Eiko Berlitz. Foto: Herr

Gesamtsieger und Sieger U 23: Eiko Berlitz. Foto: Herr

Gensungen/Melsungen. Mit einem Rekord-Meldeergebnis wartete am vergangenen Freitagabend der Veranstalter MT Melsungen bei den Bezirksmeisterschaften im Bergzeitfahren um den „Preis der Kreissparkasse Schwalm-Eder“ auf: Mehr als 40 Starter konnten im Abstand von jeweils einer Minute in einen spannenden Wettkampf geschickt werden. Auf der viereinhalb Kilometer langen Strecke vom Mittelhof/Gensungen zur Mittelhöhe mit 160 Höhenmetern und einer Steigung von durchschnittlich drei Prozent wurden die Fahrer des Gastgebers ihrer Favoritenrolle gerecht.

Am Ende waren die beiden Hessenmeister des vergangenen Jahres Eiko Berlitz und Philipp Sohn (beide MT) die einzigen, die auf der Strecke die Marke von neun Minuten unterbieten konnten. Ganz stark fuhr auch Samuel Brachmann von der ZG Kassel mit der drittschnellsten Zeit, vor Stefan Arndt und Kevin Vogel (beide MT) sowie dem Routinier Viktor Slavik (RV 1899).

Die als dritter und vierter Starter ins Rennen geschickten Sohn und Berlitz setzten jeweils sofort neu Bestmarken, an denen sich alle anderen die Zähne ausbeißen sollten. Der athletisch fahrende Sohn gab alles und blieb am Ende ganz knapp unter neun Minuten. Als Vorjahressieger Berlitz auf die Strecke ging, machte er von Beginn an mächtig Dampf und zeigte, dass er sich auch diesmal nicht geschlagen geben wollte. „Ich wollte unbedingt gewinnen und hatte die Strecke zweimal im Training bei unterschiedlichen Windverhältnissen inspiziert, das zahlte sich aus. Ich wusste, dass für mich ein Durchschnitt von 30 km/h möglich war, daher entschied ich mich für mein Zeitfahrrad und konnte gerade im unteren flachen Teil meine Aerodynamik ausspielen“, so Berlitz. Am Ende waren es gerade einmal drei Sekunden, die den Ausschlag für den 19jährigen gaben. Dennoch konnten sich beide über den Bezirkstitel freuen, Berlitz in der Klasse U23 vor den Triathleten Dario Ernst und Maurice Herwig (beider KSV) sowie Sohn in der Eliteklasse vor Brachmann und Arndt.

Erfreulich war die hohe Beteiligung von Nachwuchsradsportlern aus den Vereinen ZG Kassel, WVC Kassel und MT Melsungen, die die Herausforderung des Bergzeitfahrens mit Bravour bewältigten. Joshua Sandrock, Julian Hippmann (beide MT) und Johann Vogt (WVC) hießen die Sieger bei den Schülern U11, U13 und U15, bei den Schülerinnen gewann mit Nastassia Berlitz (WVC) die Schwerster des Gesamtsiegers. Und noch einen dritten Sieger stellte der WVC mit Moritz Werrbach in der Jugendklasse, während Marcel Bitter (Penaché Power) die Juniorenklasse knapp für sich vor Ben Völker (ZG) entscheiden konnte. Anna Lutze heißt die neue Bezirksmeisterin bei den Frauen. Bärenstark auch Mirko Holzhauer als Sieger der Senioren 2 und Viktor Slavik bei den Senioren 3.

Gesamtzweiter und Sieger Elite: Philipp Sohn. Foto: Herr

Gesamtzweiter und Sieger Elite: Philipp Sohn. Foto: Herr

Beim Veranstalter war man sehr zufrieden mit den sportlichen Spitzenleistungen, mit der guten Resonanz und nicht zuletzt mit den hervorragenden äußeren Rahmenbedingungen. In der vollbesetzten Bücherei der Drei-Burgen-Schule bekamen im Anschluss an das Rennen Sieger und Platzierte aus den Händen des Bezirksvorsitzenden Mark Jones, dem Organisator des Bergzeitfahrens Dieter Vaupel, sowie Michael von Bredow vom Vorstand der Kreissparkasse Medaillen, Geld- und Sachpreise überreicht. Harald Nolte (RSC Fuldabrück) sprach am Ende den Dank der Teilnehmer an das Organisationsteam für ihren Einsatz aus, in der Hoffnung, dass man auch im kommenden Jahr wieder einen „so tollen Wettkampf wie heute auf die Beine stellen“ kann.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick: Elite: 1. Sohn, Philipp (MT) 8:57; 2. Brachmann, Samuel (ZG) 9:22; 3. Arndt, Stefan (MT) 9:27; 4. Vogel, Kevin (MT) 9:33; 5. Große. Stefan (IBC) 9:42; 6. Himpelmann, Tim (KSV) 9:47; 7. Bentz, Christoph (DSW) 9:58; 8. Simon, Jakob (KSV) 10:00; 9. Kuntschik, Roman (MT) 10:14; 10. Büssemaker, Philipp (RSC) 10:34. U23: 1. Berlitz, Eiko (MT) 8:53; 2. Ernst, Dario (KSV) 9:41; 3. Herwig, Maurice (KSV) 10:01. Jugend U17: 1. Werrbach, Moritz (WVC) 10:22; 2. Höhle, Laurens (MT) 10:34; 3. Scholle, Oskar (ZG) 14:46. Junioren U19: 1. Bitter, Marcel (Penaché Power) 10:10; 2. Völker, Ben (ZG) 10:17; 3. Tillak, Janis (ZG) und Potrolnik, Nils-Eric (WVC) 10:58. Schüler U11: 1. Sandrock, Joshua (MT) 16:18; 2. Meuer, Lukas (MT) 16:32. Schüler U13: 1. Hippmann, Julian (MT) 13:51; 2. Schatz, Marcel (MT) 17:36. Schüler U 15: 1. Vogt, Johann (WVC) 12:00; 2. Gautier, Maurice (ZG) 12:30; 3. Herighaus, Philipp (ZG) 13:56. Schülerinnen U13/ U15: 1. Berlitz, Nastassia (WVC) 14:10; Peter, Annika (WVC) 14:34. Elite Frauen: 1. Anna Lutze (KSV) 12:46. Senioren 2: 1. Holzhauer, Mirco (MT) 9:56; 2. Schneider, Marco (RSV) 7:00; 3. Priester, Markus (KSV); Senioren 3: 1. Slavik, Viktor (RV) 9:41; 2. Nolte, Harald (RSC) 9:54; 3. Brauner, Gerhard (KSV) 10:53. Jedermann: 1. Ernst, Dario (KSV) 9:41; 2. Große, Stefan (IBC) 9:42; 3. Himpelmann, Tim (KSV) 9:47

DSW = Tri Team DSW Darmstadt, IBC = IBC Dimb Racing, MT = Melsunger Turngemeinde, KSV = KSV Baunatal; RSC = RSC Fuldabrück; ZG = Zweiradgemeinschaft Kassel, WVC = WVC Kassel, RV = RV Kassel 1899; RSV = RSV Bad Hersfeld. (Dr. Dieter Vaupel)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com